Adam Hall zieht um

29.10.2008


Ab sofort residiert Adam Hall in Neu-Anspach mit rund 70 Mitarbeitern im neuen Gebäude auf gut 10.000 qm.

Wer Flightcases kennt, weiß um die vielseitigen Beschläge von Adam Hall, aber auch als Lieferant der Defender-Kabelbrücken ist Adam Hall in der Branche gut bekannt. Dazu kommen eine ganze Reihe von kleinen Helfern für die Branche, die ganze Kataloge füllen, dazu die Produkte von PALMER Audio und LD Systems, der Vertrieb von Eminence-Lautsprechern oder SKB-Cases - in Neu-Anspach stehen für das gesamte Sortiment nun mehr als 10.000 qm zur Verfügung, nachdem der alte Standort an seine Kapazitätsgrenzen gestoßen war.

Dabei blieb man am Ort, schon weil mehr als 80 Prozent der Mitarbeiter aus der Region kommen, aber auch, weil man dort durch die Nähe Frankfurts von der guten Verkehrsanbindung profitiert. Jetzt verfügt man über ein modernes gesamteuropäisches Logistikzentrum, das für optimierte Prozesse, eine bessere Warenverfügbarkeit, einen Top-Service und kürzere Lieferzeiten sorgen soll.

Ökologisch verantwortungsbewusst in die Zukunft

Die ökologischen Vorteile des Neubaus sind eine über 6.500 qm große Photovoltaikanlage auf dem Gebäudedach, sowie die Hauptnutzung der neuen Nahwärmeversorgung der Stadt Neu-Anspach. Das Ziel ist natürlich, den Co2-Ausstoß damit so gering wie möglich zu halten. Die Wärmeversorgung für das neue Gewerbegebiet auf der Basis von Holz ist ein aktiver Beitrag zum Ressourcen- und Klimaschutz. Die Nahwärmeversorgung schafft zudem einen Weg in eine unabhängige Energieversorgung und stärkt die regionale Wertschöpfung.

Adam Hall steigt mit diesem Projekt hinsichtlich Innovation und Ökologie zu einem der mordernsten Betriebe in Hessen auf.
www.adamhall.com