Alcons Audio LR24 Pro-Ribbon

06.05.2013

Start des "Launch Partner Programs" für Alcons LR24 Pro-Ribbon Line-Array-System.


 

Mit der Präsentation des LR24 gab Alcons bereits auf der Prolight + Sound 2010 in Frankfurt den Startschuss für den Einstieg in das Tournee- und Großinstallationsgeschäft. Nun hat die Firma die Beta-Phase des Projekts erfolgreich beendet.

Hinter den Kulissen arbeitete das Forschungs- und Entwicklungsteam von Alcons in der Zwischenzeit sehr hart an der Umsetzung dessen, was als Heiliger Gral der Klangwiedergabe gilt: "HiFi-Soundqualität mit Konzert-Schalldruck". Jetzt, mit der Ankündigung des Launch Partner Programs, tritt das LR24-System ins Rampenlicht.
 
Das mittelgroße LR24 Pro-Ribbon-Line-Array-System ist ein Set aus sich perfekt ergänzenden Komponenten: Line-Array-Module, ein Bass-Array-Modul, verschiedene Subwooferprinzipien, eine dedizierte Energie- und Steuerungsplattform mit durchdachter Energie-, Signal- und Transportlogistik, hochauflösender Simulationssoftware und User-Network-Support direkt ab Werk.
 
Eine der Stärken der niederländischen Firma Alcons Audio besteht in der Eigenentwicklung sämtlicher Lautsprecher, Verstärker und Prozessoren. Highlight des LR24 ist der neuartige, mehrfach patentierte Pro-Ribbon-Schallwandler für die Wiedergabe von mittleren und hohen Frequenzen.

Philip "Dr. Phil" de Haan, Mitbegründer und Leiter R&D bei Alcons Audio, der sich seit 1986 in der Pro-Ribbon Technologie engagiert und Urheber mehrerer Patente in diesem Bereich ist: "Langjähriges Ziel war es, zu sehen, wie weit wir in Bezug auf die reine Leistung mit unserer Pro-Ribbon-Transducer-Technologie gehen können. Speziell für das LR24 haben wir die 02-Plattform gebaut, welche sogar noch  deutlich effizienter ist als unsere evolutionäre 01-Plattform, die Bestandteil all unserer anderen Line-Arrays ist."

Das Ergebnis ist ein Bändchentreiber mit einer 14-Zoll-Membran und einer 14 Zoll großen Schwingspule. Gemeinsam mit einer Reihe zum Patent angemeldeter Entwicklungen übersteigt der mit diesem System maximal erreichbare Schalldruckpegel denjenigen von auf Kompressions-Hochtönern basierenden Systemen. De Haan führt weiter aus: "Bis zu 90 % weniger Verzerrung und lineare Klangwiedergabe jenseits von 20.000 Hz bei Konzert-Schalldruck sind jetzt realisierbar geworden."
 
Ein weiteres wesentliches Leistungselement des LR24-Systems ist der von Alcons entwickelte und hergestellte Sentinel Controller-Verstärker, der mehrere Prozessoren sowie vier audiophile HiFi-Verstärkerendstufen enthält. Mehr als 10.000 Watt beträgt die Leistung des durch einen integrierten Linux-Microcomputer gesteuerten Controller-Verstärkers mit Touchscreen-Bedienung.
 
Tom Back, Geschäftsführer und Mitbegründer von Alcons Audio: "Das LR24-System ist weit mehr als nur ein 'sehr gut klingendes System'. Unser Ziel war es, ein absolut stimmiges Verstärkersystem zur linearen Wiedergabe zu entwickeln, welches eine 1:1-Wiedergabe der Original-Soundquelle ermöglicht. Ein Klang, genau so, wie der Künstler ihn sich vorgestellt hat – und zwar unabhängig vom jeweiligen Schalldruckpegel."

Das LR24 ist Bestandteil von "The Ribbon Network", Alcons' weltweitem Dry-Hire-Netzwerk exklusiv für Mitglieder, das außerdem gemeinsame Produktentwicklung, Informationsaustausch und Support direkt ab Werk beinhaltet. Das vollständige LR24-System beinhaltet sechs weltweite Patente und Patentanmeldungen. Einige titulierten das System nach den ersten Beta-Tests bereits als "The Game Changer".

 


Sie wollen stets "ganz oben mitspielen": das R&D-Team von Alcons Audio mit Firmengründer Tom Back (links).

 
 
Back erläutert: "Alcons hat, im Gegensatz zu unseren Mitbewerbern im Top-Segment des Marktes, keine ausgeprägte Anwenderbasis im Livesound- und Touringmarkt. Das ermöglichte uns, die Entwicklung auf einem leeren Blatt Papier zu beginnen – ohne Rücksicht auf etablierte Vorstellungen oder Produktvorgänger. Gleichzeitig reagieren wir auf die Nachfrage von Besitzern aller Top-Marken-Systeme. Mit dem Launch-Partner-Program bieten wir einer ausgewählten Gruppe von innovationsbegeisterten Anwendern Zugang zu dieser Technologie bereits in einem frühen Stadium. Diese Innovatoren werden ein Teil der finalen Entwicklungsphase sein. Daher laden wir Interessenten ein, mit uns in Kontakt zu treten."
 

Lesen Sie auch: