Christie in Frankfurt 2017 | Die Referenz
Skip to main content

Christie in Frankfurt 2017

Auf der Prolight + Sound 2017 zeigt Christie zur Pandoras Box den neuen Octo-Server mit bis zu acht Ausgängen.
 

Nur wenige Monate nach der Einführung der Christie Pandoras Box 6.0 und des Widget Designers 6.0 zur ISE wird jetzt auf der Prolight + Sound der neue "Pandoras Box Octo Server" vorgestellt.

 

Pandoras Box-Medienserver liefern 2D- und 3D-Video mit jetz bis zu acht Ausgängen (Foto: Christie)
Pandoras Box-Medienserver liefern 2D- und 3D-Video mit jetzt bis zu acht Ausgängen (Fotos: Christie)

 

Die neue Hardware bietet mit bis zu acht Ausgängen bei voller Bandbreite erweiterte Ausgabefähigkeiten für die anspruchsvollsten Einsatzbereiche bei unverminderter Leistung. Pandoras Box-Server ermöglichen nun eine flexible Ausgabekonfiguration mit einem Ausgang oder zwei, vier oder acht unabhängigen Ausgängen.

Für jeden Ausgang können separat Warping und Blending sowie unterschiedliche Auflösungen eingestellt und konfiguriert werden. Alle Player und Server verfügen über NVIDIA-Quadro-Grafikkarten und Intel-Xeon-Prozessoren.

Mit der Kombination von Christie Pandoras Box Octo-Server und Pandoras Box Version 6 können Show-Controller schneller und einfacher mehr leisten.

 

Einige der Vorteile

  • Verbesserte Konnektivität: Mit bis zu acht Ausgängen können noch mehr Displays über einen einzigen Server verwaltet werden.
  • Erstaunliche Bildqualität: Die Playback-Funktion unterstützt unkomprimiertes 4-K-Video bei 60 fps.
  • Mehr Auswahl: Mit einer Auswahl von fünf Performance-Kit-Optionen steht für jeden Bedarf und jedes Budget eine Pandoras-Box-Lösung zur Verfügung.
  • Mehr Speicherplatz: Bis zu zwei Stunden unkomprimiertes 4-K-Video können gespeichert werden.
  • Neueste Komponenten: Alle Pandoras-Box-Server und -Player weisen Leistungsverbesserungen auf, die auf der Nutzung der neuesten Komponenten – wie Xeon-Prozessoren und NVIDIA Quadro-Grafikkarten – basieren.

 

Intuitivere Software

Zu den neuen Funktionen der Christie-Pandoras-Box-Version 6.0 gehören der Multi-User-Modus und das simultane Timeline-Editing, Warping und die Content-Verarbeitung. Dadurch können mehrere Benutzer gleichzeitig in Echtzeit an ein und demselben Projekt arbeiten.

Der Widget Designer hat mit einer komplett neu gestalteten HTML-5-Benutzeroberfläche, einem nativen HTML-Front-End (einschließlich CSS-Stilvorlagen) und der Unterstützung von Animation und Übergängen für alle Seiten und Widgets ebenfalls bedeutende Verbesserungen erfahren.

 

Leistungsfähigere Hardware und mehr Speicherplatz

Auch alle Christie-Pandoras-Box-Server und -Player wurden einer umfangreichen Aktualisierung unterzogen. Die Benutzer können nun von den Vorteilen einer schnelleren Prozessorleistung, eines größeren Arbeitsspeichers und von mehr Speicherplatz für eine Hochleistungs-Hardware-Plattform profitieren, welche die anspruchsvollsten Show-Anforderungen bewältigen kann.

 

"Der neue Octo-Server ist ein leistungsstarkes Arbeitstier, das in einem einzigen System acht Ausgänge bietet und das durch die Möglichkeit, jeden Server nach Bedarf durch die Auswahl der gewünschten Leistungsebene zu konfigurieren, höchste Flexibilität gewährleistet.

Dadurch kann jeder Server im Einklang mit den spezifischen Anforderungen des Kunden und unter Berücksichtigung der jeweiligen finanziellen Gegebenheiten konfiguriert werden. In Kombination mit Pandoras Box Version 6.0 erhält jeder Kunde einen zuverlässigen, erstklassigen Medienserver", sagt Joel St-Denis, Product Manager, Christie.

 

Pandoras Box-Medienserver liefern 2D- und 3D-Video mit jetz bis zu acht Ausgängen (Foto: Christie)

 

Christie auf der Prolight + Sound 2017

Halle 4.0, B30

 

Lesen Sie auch: