Comfortably Numb in 3D | Die Referenz
Skip to main content

Comfortably Numb in 3D

Sennheiser präsentiert im Vorfeld der Pink-Floyd-Ausstellung "Their Mortal Remains" die AMBEO-3D-Version.

 

Sennheiser hat gemeinsam mit Pink Floyd die AMBEO 3D-Audiotechnik vorgestellt, die im Rahmen der Ausstellung "Pink Floyd: Their Mortal Remains" zum Einsatz kommen wird. Die Ausstellung im Londoner Victoria and Albert Museum öffnet am 13. Mai 2017.

Mit Spannung wird ein neuer immersiver Mix von Comfortably Numb für die Ausstellung erwartet; der Song wurde beim Live 8-Konzert aufgenommen, dem letzten gemeinsamen Auftritt von David Gilmour, Nick Mason, Richard Wright und dem ehemaligen Bandmitglied Roger Waters.

 


Von links nach rechts: Toningenieur Andy Jackson, Dr. Andreas Sennheiser, Produzent Simon Franglen, Co-Kurator Aubrey Powell, Produzent Simon Rhodes, Daniel Sennheiser

 

Der neue Mix wird mit Sennheiser AMBEO 3D Audio produziert – in einem neuen Format, das den Sound über 25 Lautsprecher wiedergeben wird. Dabei platziert AMBEO den Klang nicht nur um die Besucher herum, sondern auch in einer zusätzlichen Höhenebene über ihnen, wodurch ein vollkommen neues immersives Hörerlebnis entsteht.

Im März wurde der 360-Grad-Surround-Mix in den weltberühmten Londoner Abbey Road Studios vorgestellt, in denen Pink Floyd Alben wie The Dark Side of the Moon und Wish You Were Here aufgenommen hat.

Toningenieur Andy Jackson war als Partner von Pink Floyd an mehreren Alben beteiligt, darunter The Division Bell. Bei diesem Projekt arbeitet er eng mit Simon Rhodes und Andy Jackson zusammen, den verantwortlichen Produzenten der AMBEO-Version von Pink Floyds Musik.

Simon Rhodes ist langjähriger Toningenieur in den Abbey Road Studios und besitzt über 18 Jahre Produktionserfahrung, unter anderem für die Filme Avatar und Spectre.

Der Komponist und Produzent Simon Franglen hat ebenfalls an einigen der größten Filme aller Zeiten gearbeitet, darunter Titanic und Avatar. Er wurde für seine Arbeit mit dem Grammy ausgezeichnet und für den Golden Globe nominiert.

"Pink Floyd: Their Mortal Remains" wirft einen Blick zurück auf die Geschichte der Band, ihre Musik, ihre besondere Soundtechnik, auf Live-Auftritte und vieles mehr; als offizieller Audiopartner wird Sennheiser mit AMBEO außergewöhnliche Audio-Erlebnisse für die Besucher schaffen.

Darüber hinaus kommen Sennheiser-Produkte für weitere Audioelemente innerhalb der Ausstellung zum Einsatz, beispielsweise für die Wiedergabe historischer Pink Floyd Arrangements in hervorragender Qualität.

 

Pink Floyd-Mitglied Nick Mason, der für die Produktion des AMBEO 3D Audio-Mixes in die Abbey Road Studios zurückkehrte, kommentiert die Kooperation:

"Wir haben Sennheiser-Equipment seit unseren Anfängen als Live-Band genutzt, als wir mit MD-409-Mikrofonen aufgetreten sind, und freuen uns, dass Sennheiser auch die Audio-Erfahrung für unsere Ausstellung gestaltet. Sennheiser prägt die Audiotechnik seit Jahrzehnten, zweifelsohne wird das Unternehmen 'Their Mortal Remains' zu etwas ganz Besonderem machen."

 

"Pink Floyd hat während der gesamten Karriere der Band mit Mikrofonen von Sennheiser und Neumann gearbeitet. Dass wir nun gemeinsam in die Abbey Road Studios zurückkehren und mit der AMBEO 3D-Audiotechnologie arbeiten, ist ein ganz besonderer Moment in unserer Partnerschaft", sagt Daniel Sennheiser.

 

"3D-Audio ist der neue Maßstab für Klangexzellenz und wird das Erlebnis für den Hörer vollkommen verändern. Wir freuen uns sehr, den Besuchern der Pink Floyd Ausstellung diese außergewöhnliche Erfahrung zu ermöglichen", ergänzt Dr. Andreas Sennheiser.

 

Für Simon Franglen ist die Produktion der AMBEO 3D-Version von Comfortably Numb eine besondere Erfahrung:

"Keine andere Band passt besser zur AMBEO-3D-Audiotechnologie von Sennheiser als Pink Floyd. Mit der Verwendung von Surround-Sound in ihren Live-Shows war Pink Floyd wegweisend – und jetzt bietet die immersive 3D-Audiotechologie von Sennheiser wiederum eine völlig neue Erfahrung.

Sie ermöglicht dem Besucher, wirklich jedes Detail in der Musik zu hören. Ich bin sehr gespannt darauf, was die Pink Floyd-Fans von der 3D-Version in der Ausstellung halten."

 

"Pink Floyd: Their Mortal Remains" im Londoner Victoria and Albert Museum ist ab dem 13. Mai für die Öffentlichkeit zugänglich. Eintrittskarten für die Ausstellung sind ab sofort verfügbar unter: www.pinkfloydexhibition.com