ETC Gio @5

Eine professionelle Lichtsteuerung in kompakter Form: das verspricht das neue ETC-Pult mit einem "@" im Namen.


 

Mit der "Gio @5-Konsole" kommt nun das kleinste Lichtstellpult in der Eos-Konsolenfamilie. Nach einer Vorpremiere auf der LDI hat ETC die Gio @5 jetzt offiziell vorgestellt. Sie ermöglicht Nutzern mit weniger Platz und knapperem Budget, die viel gelobten professionellen Steuerungsmöglichkeiten der Eos Ti- und der Gio-Konsolen zu nutzen.

 

Sie feierte auf der LDI ihre Premiere: Die GIO@5 von ETC
Sie feierte auf der LDI ihre Premiere: Die GIO@5 von ETC.

 

"Die Gio @5 bietet von allem etwas", so Produktmanagerin Anne Valentino. Diese mobile Konsole mit einem 641 mm breitem Gehäuse verfügt über alle notwendigen Steuerfunktionen, so dass externe Monitore und Zubehör optional sind.

Das Pult enthält einen klappbaren 17,3-Zoll-Multi-Touch-LCD-Touchscreen, vier Force-Feedback-Encoder für Parameterkontrolle, fünf konfigurierbare und umschaltbare Motor-Fader, ein Haupt-Fader-Paar und einen einschiebbaren Schubladeneinsatz mit hintergrundbeleuchteter alphanumerischer Tastatur.

 

Der Name Gio @5 leitet sich von dem Eos-Befehl ab, mit dem ein Wert auf 50 Prozent eingestellt wird. Trotz seines kleinen Formats bietet das Pult umfassende Programmierfunktionen.

 

Die Konsole ist der nächste Schritt für Ion-Nutzer, die den erweiterten, differenzierten Zugang zu Playbacks, erweiterter Farbsteuerung, interaktiven Magic Sheets und weiteren Merkmalen nutzen möchten. Die Programmieroberfläche entspricht dem vollständigen hintergrundbeleuchteten Tastaturlayout der Gio-Konsole.

Sie ermöglicht damit ebenfalls den einfachen Umstieg für erfahrene Eos-Nutzer, die ein kleineres Pult für Tourneen, kleinere Produktionen oder Veranstaltungsorte suchen. Die Gio @5 ist auch ein perfektes Pult für Anfänger.

 

Sie feierte auf der LDI ihre Premiere: Die GIO@5 von ETC

 

Die Konsole bietet alles, was man braucht, um Live-Gigs zu bewältigen – direkt aus dem Transportkoffer. Die motorisierten Fader mit kurzen Betätigungswegen sind für "Busking" optimiert. Sollten differenziertere Steuerungsmöglichkeiten benötigt werden, kann die Konsole als Basis für eine individuell zugeschnittene erweiterte Arbeitsoberfläche mit motorisierten Plug-and-Play-Fader-Wings, externen Touchscreen-Monitoren und weiterem Zubehör dienen.

Die mit der Konsole mitgelieferte neue Software V2.5 baut auf den Playback- und Effektfunktionen der V2.4 auf, bietet aber noch weitere für Busking geeignete Tools.

 

Weitere Informationen

www.etcconnect.com/Products/Consoles/Eos-Family/Gio-@5/Features.aspx

 

Lesen Sie auch: