Große Laserprojektoren von NEC | Die Referenz
Skip to main content

Große Laserprojektoren von NEC

Laut NEC gibt es fünf gute Gründe für den Einsatz ihrer Laserprojektoren bei Large-Venue-Installationen.
 

Für einen reibungslosen Ablauf in unterschiedlichsten Präsentationsszenarien sorgt die neueste Generation der Laserprojektoren von NEC. Mit einer einfachen Installation, niedrigen Betriebskosten und einer wartungsfreien Laufzeit von mehr als 20.000 Stunden punkten sie an vielen Stellen.

 

Fünf gute Gründe für Laserprojektoren von NEC

 

NEC Display Solutions Europe hat fünf Gründe zusammengestellt, die für Laserprojektion bei Large-Venue-Installationen sprechen.

 

1. Bildqualität

Laserprojektoren zeichnen sich vor allem durch große Helligkeit aus. Die homogene Lichtleistung sorgt dafür, dass diese Helligkeit über einen sehr langen Zeitraum konstant bleibt. 4K-Signalverarbeitung gewährleistet darüber hinaus optimale Bildqualität in hoher Auflösung.

Die Modelle von NEC verfügen zudem über eine - so der Hersteller - "einzigartige Bild- und Farbverarbeitungstechnologie", die auf dem neuesten Skalierungschip basiert. Bei großen Veranstaltungen in sehr hellen Umgebungen kann die Projektionshelligkeit durch Stacking zusätzlich verstärkt werden. Dabei werden mehrere Projektoren kombiniert und beleuchten die gleiche Projektionsfläche. Das Ergebnis sind noch hellere Bilder mit intensiven Farben.

 

2. Hohe Flexibilität

Mit Edge-Blending bieten Laserprojektoren enorme Möglichkeiten, was die Bildgröße und das Projektions-Setup angeht. Das versetzt Unternehmen in die Lage, die Inhalte in einer 360-Grad-Installation zu spielen oder auf besonders große Flächen zu projizieren.

Soll der Präsentationsinhalt statt auf eine flache Projektionsfläche etwa auf eine zylinder- oder sogar kugelförmige Oberfläche geworfen werden, gleicht sich das Bild dank spezieller Optionen zur Geometriekorrektur flexibel an, und Inhalte lassen sich verzerrungsfrei darstellen. Bild-im-Bild-Modus und 3D-Unterstützung bieten weitere Installationsmöglichkeiten für jeden Anwendungsbereich.

 

3. Wartungsfreiheit

Ein filterloses, staubgeschütztes Design hat den Vorteil, dass der Luftfilteraustausch entfällt. Dank vollständig gekapselter Optikeinheiten kann sich kein Staub absetzen, der Bild und Helligkeit beeinflussen würde. Ein internes Flüssigkühlsystem sorgt zusätzlich für zuverlässigen Betrieb.

Neben Projektoren mit DLP-Lasertechnologie gibt es mit dem NEC PA653UL seit Neuestem auch die weltweit ersten filterfreien LCD-Laserprojektoren. Zudem ermöglichen Projektoren mit Laserlichtquelle mehr als 20.000 Stunden wartungsfreien 24/7-Dauerbetrieb.

 

4. Kostensparendes Gerätemanagement

Je mehr Geräte das Unternehmen für Präsentationen einsetzt, desto größer wird der Verwaltungsaufwand. Softwarelösungen wie etwa NaViSet Administrator 2 ermöglichen es, alle angeschlossenen Geräte zentral zu steuern. Dadurch reduzieren sich Administrationsaufwand und -kosten erheblich.

 

5. Bilder im Großformat

Mittels Slot-in PC lassen sich Projektoren mit Mediaplayern oder zusätzlichen Interfaces aufrüsten. Außerdem verfügen die Laserprojektoren von NEC über einen Signal-Ausgang mit Durchschleifung und einen internen Signalsplitter. Darüber hinaus unterstützen sie automatisches, kameragestütztes Stacking und Blending. So haben Anwender alles an der Hand für Multi-Screen-Anordnung und professionelle Präsentationen im Großformat.

 

Weitere Infos hier