Meyers LEOPARDEN in Europa

Meyer Sounds lineares Beschallungssystem LEOPARD begeistert in ganz Europa nicht nur seine Besitzer.


 

Von der Innovationskraft und Servicequalität bis zu Linearität, klanglicher Neutralität und höchstmöglicher Qualität, den Konfigurationsoptionen und dem Handling: die Entscheidungskriterien bei der Investition in ein neues Soundsystem sind vielfältig.

LEOPARD, das jüngste, leichteste und vielseitigste Mitglied der Meyer Sound LEO Family, wird diesen unterschiedlichen Anforderungsprofilen gerecht. Ob Emsdetten, München, Berlin und Overath in Deutschland, Liechtensteins Hauptstadt Vaduz oder das luxemburgische Asselborn: Meyer Sounds LEOPARD verbreitet sich schnell.

 

POOLgroup mit LEOPARD

Die Emsdettener POOLgroup hat unlängst in LEPOARD, 900-LFC Low-Frequency Control Elements,  Galileo Callisto Lautsprecher Management Systeme und RMS Remote Monitoring Systeme investiert.

 

Immer sprungbereit: die LEOPARDEN DER POOLgroup.
Immer sprungbereit: die LEOPARDS DER POOLgroup.

 

 

"Für uns sind Lautsprecherkäufe immer größere Investitionen und wollen somit gut überlegt sein", so Carl Codier, Managing Partner bei der POOLgroup. "Nicht nur das Produkt sondern - neben der Klangqualität - auch die Philosophie des Herstellers und dessen zukünftige Innovationskraft und Verlässlichkeit sind ein zentrales Entscheidungskriterium."

 

Zum ersten Einsatz kam das neue Equipment auf der letzten Atze Schröders "Richtig Fremdgehen"-Tour.

 

"Da bei uns die Dienstleistung auf der Veranstaltung im Vordergrund steht und nicht 'das Vermieten von Produkten', schauen wir sehr genau auf die Servicequalität unserer Partner", ergänzt Cordier.  "Und genau diese ist seit unserer Entscheidung für die Produkte von Meyer Sound im Jahr 2005 noch nie enttäuscht worden.

LEOPARD ist nach unserer Meinung erneut ein führendes Audioprodukt seiner Klasse."

 

 

KIEKER  mit LEOPARD

 

Neuer Boxen-Besitzer in München: Jo Kieker mit seinen LEOAPARDs.
Neuer Boxen-Besitzer in München: Jo Kieker mit seinen LEOAPARDs.

 

Ein weiterer deutscher Partner mit LEOPARD im Portfolio ist KIEKER Technische Eventkonzepte & Produktion, die Anfang des Jahres ihren neuen Firmensitz in München bezogen haben.

 

"Die LEOPARDs und die 900-LFC haben uns sofort begeistert", erklärt Jo Kieker, Konzeption & Projektleitung bei KIEKER. "Das Größen/Leistungs-Verhältnis ist für unsere Zwecke perfekt, die Linearität und die Auflösung atemberaubend.

Wir werden das System hauptsächlich auf Corporate Events einsetzen – aufgrund der Vielseitigkeit müssen wir aber auch keine Metal- oder Klassik-Einsätze scheuen. Wir haben uns für unsere Zwecke das beste System ausgesucht, das derzeit zu haben ist. Schwer vorstellbar, dass da schnell etwas Vergleichbares nachkommt."

 

Die neuen LEOPARD, die 900-LFC Low-Frequency Control Elements, das Galileo Callisto und das RMS von KIEKER kamen zum ersten Mal bei einem globalen Summit eines internationalen Softwareunternehmens zum Einsatz.

 

 

Werner Audio  mit LEOPARD

Ganz neu auf der Liste der LEOPARD Besitzer ist die Werner Audio GmbH & Co. KG aus Berlin, die in LEOPARD und 900-LFC investiert hat.

 

Werner Audios LEOPARD bei "The Voice Kids"
Im Einsatz: Werner Audios LEOPARD bei "The Voice Kids".

 

"LEOPARD bietet ein bislang unerreichtes Leistungs-/Größenverhältnis", erklärt Fried Werner, Geschäftsführer bei der Werner Audio GmbH & Co. KG. "Das kompakte Format und das günstige Gewichtsverhältnis sowie die optimierte, wirklich unglaublich niedrige Leistungsaufnahme machen das System universell einsetzbar.

So können wir Großkonferenzen, TV- und Theaterproduktionen aber auch Konzerte mit überzeugender Klarheit, Pegelfestigkeit mit einem Top-Headroom und Reichweite beschallen. LEOPARD bietet eine erstaunlich hohe Directivity mit bemerkenswerter Rück-/Seitendämpfung und dadurch eine hohe Rückkopplungsfestigkeit - besonders wichtig bei der Nutzung von Ansteck- und Kopfbügelmikrofonen - sowie eine stark reduzierte 'Anregung' des Raumes.

Eine ungünstige bauseitige Raumakustik kann durch den Einsatz von LEOPARD tatsächlich in den Hintergrund treten."

 

Die LEOPARD und 900-LFCs von Werner Audio konnten ihre Vorteile zum ersten Mal bei der Livesendung "THE VOICE – KIDs FINALE" im März diesen Jahres eindrucksvoll beweisen und kommen auch im Konzerthaus Berlin bei verstärkten Konzerten zum Einsatz.

 

 

contour mit noch mehr LEOPARD

Die contour Veranstaltungsservice GmbH aus Overath, die im Mai vergangenen Jahres als erstes deutsches Unternehmen in LEOPARD investiert hatte, hat ihren Bestand jetzt weiter ausgebaut.

 

contours LEOPARD im Einsatz auf der lit.COLOGNE
contours LEOPARDS im Einsatz auf der lit.COLOGNE.

 

Frank "Gecko" Kasper, Geschäftsführer der contour Veranstaltungsservice GmbH: "Das System ist bei uns wie eine Rakete durchgestartet. Nicht nur Veranstalter oder Künstler schätzen das System, auch die Systemer und die Crew sind begeistert. Der 'Native Mode' des LEOPARD ist nicht nur für kleinere Venues bestens geeignet, auch größere Hallen bespielen wir damit zur vollen Zufriedenheit aller Beteiligten, wie zum Beispiel beim Benefiz-Abend 'Auch Ihr seid Deutschland! Die Kraft der Sprache' der lit.COLOGNE in der Lanxess Arena Köln.

Wenn der Erfolg, den wir mit dem System haben, so weitergeht, werden das nicht die letzten LEOPARDs gewesen sein, die wir nachgeordert haben."

 

contours LEOPARD kommen momentan bei verschiedenen Tourneen zum Einsatz.

 

 

Eventpartner Pro mit LEOPARD

Die Eventpartner Pro AG aus Vaduz in Liechtenstein, größter Meyer Sound Anbieter in der Ostschweiz und Liechtenstein, hat in LEOPARD, 900-LFC, Galileo Callisto sowie Galileo 408 investiert.

 

Jörg Gantenbein, die Crew der Eventparter Pro AG und das neue LEOPARD System
Jörg Gantenbein, die Crew der Eventparter Pro AG und das neue LEOPARD System.


"Wir haben uns für den Kauf von LEOPARD entschieden, da uns dieses System in der Wiedergabe und Dynamik dermaßen überzeugt hat. LEOPARD hat uns eine neue Line Array Welt eröffnet", erklärt Jörg Gantenbein, Geschäftsführer bei der Eventpartner Pro AG.

"Mit der Kompaktheit und der nötigen Flexibilität beim Aufbau, aber auch vom Gewicht im Verhältnis zur Leistung, besticht es doppelt. Ein großes ‚like‘ gab es von unseren Technikern, die schon mit dem System gearbeitet haben!"

 

 

MusiRent mit LEOPARD

Des Weiteren hat das Unternehmen MusiRent aus Luxemburg in die LEO Family investiert.

 

 

Die LEOPARDS von MusiRent lauern auf den nächsten Einsatz
Die LEOPARDS von MusiRent lauern auf den nächsten Einsatz.

 

"Wir haben uns aus diversen Gründen zum Kauf des LEOPARD Systems entschieden. Getreu der Philosophie 'Sound is serious Business' wollen wir unseren eingeschlagenen Weg höchstmöglicher Qualität in allen Bereichen konsequent weitergehen. Das LEOPARD System hat uns neben der Meyer Sound üblichen klanglichen Neutralität vor allem auch hinsichtlich seiner flexiblen Einsatzmöglichkeiten überzeugt", sagt Alain Schmitz, Geschäftsführer bei MusiRent.

"Mit den verschiedenen Konfigurationsmöglichkeiten, die das System uns bietet, sind wir nunmehr im Stande, dem Großteil der Bedürfnisse unserer aktuellen und zukünftigen Kunden noch besser entgegen zu kommen. Dies ist umso mehr von hoher Bedeutung für uns, da wir Kundschaft aus einem breiten Aktivitätsspektrum abdecken und einbeziehen wollen; sei es auf dem Gebiet der Klassik, Rock oder auch elektronischer Musik sowie komplexe Industrie- und Sprachbeschallungen."

 

Der Full-Service Dienstleister, der für Konzerte über Theater bis hin zu Corporate Events, von der Planung bis zum Equipment alles aus einer Hand anbietet, hat sein Portfolio um LEOPARD, 900-LFC sowie Galileo Callisto erweitert.

 

"Die positiven Erfahrungen, die wir bisher mit Meyer Sound-Produkten gemacht haben, sowie die Kompetenz der Meyer Sound-Crew haben uns in unserer Entscheidungsfindung bestärkt.

Immer wichtiger erscheint uns auch das Handling der Systeme – auch hier ist LEOPARD beeindruckend effizient und diskret zugleich. MusiRent und Meyer Sound stehen somit für die gleichen Werte; der Ausbau dieser Partnerschaft ist somit ein logischer Schritt in unserer Entwicklung."

 


Weitere Infos:



 

Lesen Sie auch: