OPTOCORE in Glastonbury

31.08.2009


OPTOCORE-System beim lengendären Glastonbury Festival im Einsatz.

Arena Television nutze ihr neues OPTOCORE-System, um BBC Two und BBC Three auf dem diesjährigen Glastonbury Festival mit Audio-Rundfunksignalen zu versorgen. Um die komplette Veranstaltung abzudecken, stellte Arena zwei OB LKWs für die so genannte Other Stage und für die BBC Introducing Stage zur Verfügung. Des Weiteren kamen ein großer VT LKW für die BBC Four, Interactive und Red Button sowie zwei OB LKWs für BBC2 und BBC3 zum Einsatz.

Die beiden OB-LKWs für BBC2 und BBC3 waren jeweils via OPTOCORE mit den zugehörigen BBC2- und BBC3-Studios im hinteren Bereich der Bühne verbunden, jede Strecke transportierte sowohl die Moderation als auch die akustischen Beiträge der diversen Bands. Eine weitere OPTOCORE Strecke verband zwei Scanner, um volle Redundanz des Systems zu garantieren. Das komplette OPTOCORE-System bestand aus zwei 48 IN/16 OUT Stageboxen mit zwei X6P-16 IN, zwei X6P 8/8 und einem DD32E und zwei DD4ME mit MADI-Schnittstellen. Diese waren dann mit Calrec Konsolen verbunden.

„Wir haben im Vorfeld von Glastonbury eine Menge recherchiert und alle Optionen verglichen“, berichtete Mark Reed, Arena’s Hauptverantwortlicher für die Technik. „OPTOCORE bot uns die kosteneffektievste Lösung, ohne dass wir uns auf irgendwelche Kompromisse einlassen mussten. Über die Konfiguration hinaus wurde das Monitoring der Pegel während des gesamten Events mit der OPTOCORE Software gemacht und das System arbeitete perfekt, mit ausserordentlicher Tonquallität und war absolut zuverlässig.“
„OPTOCORE wird fälschlicherweise des öffteren als eine teure Option eingestuft, wenn es um den Vergleich von digitalen Übertragungs-und Signalverteilungssystemen geht“, äußerte sich Andy Huffer von HD Pro Audio, dem britischen Distributor für OPTOCORE, die das System an Arena Television verkauften und vorkonfigurierten.

„Es ist eine erstklassige Netzwerklösung und in vielerlei Hinsicht ein eindeutig überlegenes System, verglichen mit der Konkurenz. Ultra niedrige Latenz, verschiedenste Formen der Redundanz, hohe Kanalzahl, gemischte Medien- und Datenstreams und hervorragende Betriebszuverlässigkeit sind alles Hauptmerkmale von OPTOCORE.“

„Das System betreffend, das wir an Arena Televisions geliefert haben, bot OPTOCORE nicht nur alle verlangten Funktionalitäten, es war darüber hinaus auch gleichzeitig das kosteneffektievste. Wissend, was OPTOCORE im Hinblick auf Produktentwicklung plant, werden wir von HD Pro Audio in der Lage sein, maßgeblich die Präsenz der Marke auf dem Britischen Markt zu unterstützen und voranzutreiben.“

Text: Jim Evans

www.optocore.com