Prolight-Bilanz 2017 von d&b | Die Referenz
Skip to main content

Prolight-Bilanz 2017 von d&b

Integration, Interaktion und ein Blick in die Klangwelten der Zukunft bei d&b audiotechnik auf der Prolight + Sound 2017.
 

Mit vielen Lösungen in Sachen Audio-Technologie hat d&b auf der diesjährigen Prolight + Sound unter Beweis gestellt, wie sehr sich das Unternehmen den Themen Integration und Interaktion verpflichtet fühlt. Mit d&b Soundscape konnten die Besucher am Stand zudem einen Blick in die Klangwelten der Zukunft werfen.

Besucher aus allen Bereichen der Branche waren eingeladen, durch die gesamte Produktpalette samt zahlreicher Neuerscheinungen zu stöbern und wurden zugleich vom neuen Chief Marketing Officer David Claringbold im neuen Zeitalter von d&b empfangen: Sound Futures.

Als ehemaliger Direktor des Sydney Opera Houses und Mitglied des d&b audiotechnik-Beirats hat David Claringbold langjährigen Einblick in den Markt und seine wechselnden Anforderungen gegeben.

Tag eins der Messe markierte den offiziellen Startpunkt für die Einführung von zwei Software-Neuheiten, dem "Array Verification Tool" und der "ArrayCalc Viewer App". Beide entwickelt für noch bequemeres und direkteres Arbeiten.

Array Verification ist mit der aktuellen Version der d&b-R1-Fernsteuer-Software verfügbar und ermöglicht den Nutzern, automatisch die tatsächliche Position eines Lautsprechers innerhalb eines Arrays zu erkennen und diese mit dem simulierten Aufbau in ArrayCalc abzugleichen. Wodurch sich Verkabelungsprobleme schnell und effizient identifizieren und beheben lassen.

 

Überblick direkt auf dem iPhone: ArrayCalc Viewer App von d&b
Überblick direkt auf dem iPhone: ArrayCalc Viewer App von d&b.

 

Demgegenüber bietet die ArrayCalc Viewer App alle Vorteile sofortiger und direkter Kommunikation und zeigt die für Positionierung und Fliegen eines d&b-Systems erforderlichen ArrayCalc-Daten auf Smartphone und Tablet. Sobald ein Projekt in ArrayCalc entworfen, berechnet und optimiert ist, kann die Datei auf jedes iOS- oder Android-Gerät geladen werden. Änderungen am Systemaufbau lassen sich unmittelbar an alle Nutzer übermitteln.

Die Besucher erhielten darüber hinaus einen ersten Einblick in das neue "6 x D80-Touring-Rack", das im nächsten Monat auf den Markt kommt. Auch das Rack dient der täglichen Arbeitserleichterung und sorgt für noch effizientere Verkabelungs-, Aufbau- und Abbaulösungen.

 

Nicht zu übersehen: der Stand von d&b Audio auf der Prolight + Sound 2017
Nicht zu übersehen: der Stand von d&b Audio auf der Prolight + Sound 2017.

 

Neben den neuesten Entwicklungen wurden aber auch einige d&b-Lieblinge gezeigt. Die drei Geschwisterserien – die J-, Y- und die V-Serie – standen ebenso im Rampenlicht und zeigten, wofür sie sich ihren weltweiten Respekt verdient haben.

Sie verbinden nahtlos Linien- und Punktquellentechnologie, akustisch wie optisch. Damit sichern sie einen schnellen Aufbau, hohe Effizienz und vollständige Konsistenz bei beeindruckender Klangqualität, für welche Anforderung auch immer.

In den Mittelpunkt gerückt wurden dabei die Punktquellen der V-Serie, V7P und V10P. Die zahlreichen namhaften Auszeichnungen, die diese bemerkenswerten Single-Box-Lösungen im vergangenen Jahr eingeheimst haben, untermauern eindrücklich ihren Status als neue Klasse von Punktquellenlautsprechern.

 

d&b im Herstellerforum

Auf dem Herstellerforum führten Dr. Elena Shabalina und Daniel Belcher von der d&b-Entwicklungsabteilung die Besucher durch das ernstzunehmende Thema der Kontrolle von Lärmemissionen und die ersten Erfolge von NoizCalc im Feld.

Im Herstellerforum wurde d&b auch durch Chief Marketing Officer David Claringbold vertreten. Seine eindrückliche Präsentation brachte den Zuhörern die d&b-Sound-Futures nahe und verdeutlichte den massiven Anteil, den Klang hat, wenn es um unsere Verbindung mit unserer Welt, unserer Kunst und unseren Ideen geht.

 

Die Prolight + Sound bot sich auch als Ort an, Branchenkennern eine erste Vorschau auf die d&b-Soundscape zu präsentieren. Soundscape basiert auf der DS100-Plattform und ermöglicht Sound-Designern die Arbeit mit mehrdimensionaler Quellenplatzierung, akustischer Raumsimulation und Audio-Matrix-Funktionalität. Die Produkteinführung ist derzeit für Ende 2017 geplant.

 

Jetzt als Chief Marketing Officer bei d&b: David Claringbold.
Jetzt als Chief Marketing Officer bei d&b: David Claringbold.

 

"d&b ist seit den frühen Achtzigern auf der Prolight + Sound vertreten und hat einige wichtige Meilensteine in der ProAudio-Geschichte gelegt", sagt Claringbold.

"Der Start des Sound-Futures-Programms ist ein solcher Moment. Es geht um die Wertschätzung von Tradition, das Einfinden in das, was jetzt passiert, und die Platzierung des Unternehmens da, wo wir den wachsenden Bedürfnissen von Zuhörern, Künstlern und Veranstaltungsorten gerecht werden.

Daran arbeiten wir zielgerichtet, nicht nur mit technischen Lösungen, sondern auch mit einer flexiblen Grundeinstellung, die unsere Kunden und Partner inspiriert. Dabei ist die Klangerfahrung alles, und wir wollen den gesellschaftlichen, künstlerischen und wirtschaftlichen Wert von Klangqualität bewusst machen.

Wie immer bot die Prolight + Sound eine großartige Möglichkeit, mit Leuten aus unserer Branche Ideen auszutauschen, und diesmal hat dieses Thema eine Menge Energie erzeugt."