Prolight-Bilanz von GLP | Die Referenz
Skip to main content

Prolight-Bilanz von GLP

Hervorragendes Kundenfeedback für Messeauftritt, PRG LEA Stage und die neuen Produkte in der GLP-Familie.
 

Die Investition von GLP in eine auf ein Rekordniveau vergrößerte Standfläche auf der diesjährigen Prolight + Sound hat sich voll gelohnt: Der erweiterte Stand war an allen vier Tagen permanent mit Besuchern gefüllt, die sich entweder die inspirierende Lichtshow von Matt Shimamoto von Volt Lites aus Los Angeles anschauten oder es bei einem frisch gezapften Bier genossen, ein Teil der stetig wachsenden GLP-Familie zu sein.

 

Beliebter Messe-Treffpunkt: Die Bar bei GLP (Fotos: Paul Gärtner / GLP)
Beliebter Messe-Treffpunkt: Die Bar bei GLP (Fotos: Paul Gärtner / GLP).

 

Der echte Lichtprofi jedoch hatte noch weitere Ziele: Zum einen den "Hands on"-Test des mit einem neuem OSRAM-Leuchtmittel ausgestatteten GT-1 Hybridscheinwerfers, der Beam, Spot- und Wash in einem Gerät vereint und zum anderen einen ersten Blick auf das neue Hybridstrobe JDC1.

 

Eines der Highlights am Stand: der GT-1
Eines der Highlights am Stand: der GT-1.

 

Während viele den GT-1 schon gesehen hatten, feierte das JDC1 seinen ersten öffentlichen Auftritt auf der Prolight + Sound und dies gleich an zwei Orten: auf dem GLP-Messestand und auf der PRG LEA Stage in der Festhalle.

 

"Wir haben die bestmöglichste Reaktion auf diese Premiere erhalten", resümiert Udo Künzler, der Gründer von GLP.

"Dieses neue Hybrid-Strobe hat Frankfurt - und die Welt - wirklich im Sturm erobert. Es war unglaublich ... sobald es in den Sozialen Medien die ersten Videos und Infos gab, bekamen wir Anfragen aus der ganzen Welt, im wahrsten Sinne zeitgleich mit dem hier vor Ort laufenden Produktlaunch."

 

Das High-Power-LED-Strobe

 

Präsentation des JDC1

 

Herzstück des JDC1 bildet ein klassischen Entladungsröhren nachempfundenes LED-Array, dessen unvergleichlich weißes und gleißend helles Licht auch im Vergleich zu konventionellen Strobes überzeugt.

Zusätzlich hat das JDC1 ober- und unterhalb der Röhre formatfüllende LED-Panels mit 1.440 ultrahellen RGB-LEDs, die im Zusammenspiel völlig neue Effekte ermöglichen. Alle drei Lichtquellen lassen sich unabhängig voneinander ansteuern und arbeiten damit entweder als eine Einheit oder gänzlich unterschiedlich – die kreativen Möglichkeiten sind praktisch grenzenlos.

 

In der Festhalle bei PRG waren die JDC1 von GLP ein wichtiger Teil der Show.
In der Festhalle bei PRG waren die JDC1 von GLP ein wichtiger Teil der Show.

 

Ein Dauerbetrieb als Blinder ist sowohl bei der LED-Röhre als auch bei den LED-Panels problemlos möglich. Zudem lässt sich jede der drei Lichtquellen in je zwölf einzelne Sektionen unterteilen und separat ansteuern.

Für noch mehr Kreativität und noch mehr individuelle Looks sorgt das JDC1 mit einem motorisierten Tilt von 190 Grad – damit kommt der Punch garantiert immer genau da an, wo er auch ankommen soll.

Mehr als einmal konnte man ein von Erstaunen gefärbtes "Oh" hören, als die Produkt-Demo an dem Punkt in der Präsentation ankam, bei dem sich die JDC1 plötzlich in Bewegung setzten.

Am meisten beeindruckte die Besucher des Messestandes aber sicher Matt Shimamotos Lichtshow, in der alle Geräte in voller Aktion zu sehen waren.

 

"Wir haben großartige Reaktionen erhalten", bemerkte Mark Ravenhill, CEO von GLP US.

"Das Setup war riesig und demonstrierte unsere neuen Produkte in beeindruckender Art und Weise. Das hat uns jeder bestätigt, der die Show gesehen hat."