STAGETEC bei Wiener Volksoper

POLARIS-touch-Pulte im Einsatz an der Volksoper Wien.


 

Das neue POLARIS-touch-Pult von Audio Video Mediensysteme, einem Unternehmen der SALZBRENNER STAGETEC MEDIAGROUP, "revolutioniert mit seiner intuitiv bedienbaren Touch-Oberfläche den Markt digitaler Mischpulte", so der Hersteller und "findet unter Tonmeistern immer mehr Fans".

 

POLARIS-touch-Pult an der Volksoper Wien

 

Zu den ersten Kunden, die von POLARIS touch Gebrauch machen, zählt die Volksoper Wien. Hier sind acht Basis-Module seit Sommer 2013 im Einsatz.

Martin Lukesch, Leiter Ton- und Medientechnik der Volksoper Wien, ist offensichtlich begeistert: "Vor der Theaterpause im Sommer haben wir die ersten Proben für Sweeney Todd mit Bedienoberflächen mit zentralem Modulcontroller gespielt. Nach dem Umbau sind wir auf POLARIS touch umgestiegen. Die Bedienphilosophie ist bahnbrechend. Alles ist schneller, übersichtlicher, verständlicher!"

 

POLARIS-touch-Pult an der Volksoper Wien

 

Die Umstellung auf die neue Technik erfolgte bei der Volksoper Wien schrittweise, um eine ausgiebige Testphase zu gewährleisten und den aktuellen Spielbetrieb nicht zu gefährden. So wurden zunächst die alten DSP-Server auf den aktuellsten Stand der Technik gebracht und die neuen POLARIS Oberflächen im Studio aufgebaut, um schließlich in der Sommerpause die bestehenden C.A.S. Mix Pulte zu ersetzen.

 

Aufgrund seiner Funktionsvielfalt und der Übernahme vielfältiger Kontroll- und Steueraufgaben eignet sich das digitale Mischpult POLARIS touch für den Einsatz in Opern, Mehrzweckhallen, Veranstaltungs- und Kongresszentren sowie politischen Landtagen.

 

 

POLARIS-touch-Pult an der Volksoper Wien

 

Lesen Sie auch: