Summierung mit ANDIAMO | Die Referenz
Skip to main content

Summierung mit ANDIAMO

DirectOut hat das Firmware-Update 6.4 für die Wandler der ANDIAMO-Serie herausgegeben.

 

Mit Firmware 6.4 können Eingangssignale auf bis zu vier verfügbaren Bussen summiert werden. Die Summierung wird in der Routing-Matrix der Kontrollsoftware ANDIAMO Remote konfiguriert. Alle auf den Bus gerouteten Signale werden mit identischem Pegel summiert. Zur Vermeidung von Übersteuerungen verfügt jeder Bus über einen Master Level, welcher in 6-dB-Schritten abgesenkt werden kann. Der Bus-Ausgang wiederum kann auf jeden beliebigen Hardware-Ausgang geroutet werden.

 

Mit der neuen ANDIAMO-Firmware 6.4 können Eingangssignale auf bis zu vier verfügbaren Bussen summiert werden
Mit der neuen ANDIAMO-Firmware 6.4 können Eingangssignale auf bis zu vier verfügbaren Bussen summiert werden

 

Mittels der Summierung können Kommunikationssignale von mehreren Geräten (beispielsweise Remote- oder Mobil-Kameras) zusammengestellt und gebündelt innerhalb einer Produktionsumgebung verteilt werden.

Ebenfalls sind anspruchsvolle Messungen mittels der Summierung möglich. Korrelierende Eingangssignale, welche auf mehrere analoge Eingänge verteilt werden, können summiert werden, um den Signalrauschabstand (SNR) zu erhöhen. Die Signalauflösung wird durch ein Absenken des Bus Master Levels nicht beeinträchtigt.

Beispielsweise kann ein identisches Signal mittels Splitter auf acht analoge Eingänge geschaltet werden. Der korrelierende Signalanteil erhöht sich dabei um 18 dB, während nicht-korrelierendes Rauschen sich gleichzeitig nur um 9 dB erhöht. Effektiv erhöht sich der bereits gute Signalrauschabstand der ANDIAMOs so auf sagenhafte -127 dB (A).

 

  • Die neueste Version der ANDIAMO Remote und die neue Firmware kann von der DirectOut-Webseite heruntergeladen werden.
  • Die neue Firmware ist verfügbar für: ANDIAMO 2 und ANDIAMO 2.XT (SRC), inklusive der Vorgängermodelle ANDIAMO und ANDIAMO.XT (SRC).