Super Slow Motion für RSI

Schweizer Broadcaster RSI mit neuem Super-Slow-Motion-Van von Broadcast Solutions.



 

Im Januar 2017 erhielt der Schweizer Rundfunksender Radiotelevisione Svizzera (RSI) einen neuen Super-Slow-Motion-Wagen, der von der Broadcast Solutions GmbH ausgeliefert wurde.

 

Der neue Super-Slow-Motion-Van von Radiotelevisione Svizzera
Der neue Super-Slow-Motion-Van von Radiotelevisione Svizzera

 



Im Rahmen eines laufenden Modernisierungsprozesses, mit dem Ziel alle Produktionsbereiche HD-fähig zu machen, ersetzt das neue Fahrzeug einen bestehenden Kamerawagen.

Basierend auf einem Volkswagen T6 ist das Fahrzeug für die Produktion von Fußball- und Eishockey-Events mit Slow Motion und Super Slow Motion Kameras im Einsatz. Der T6 wird mit größeren Ü-Wagen von RSI zusammenarbeiten, und so die Flexibilität bei Produktionen erhöhen.

Radiotelevisione Svizzera (RSI), Teil der SRG SSR, ist ein Rundfunkunternehmen mit Sitz in Lugano, Schweiz. RSI ist verantwortlich für die "Rete" Radioprogramme (Rete Uno, Rete Due und Rete Tre) sowie zwei TV-Programme (La1, La2). Mit seinen Informations- und Unterhaltungsprogrammen erreicht RSI etwa 650.000 italienischsprachige Menschen in der Schweiz.

Das von Broadcast Solutions gelieferte Fahrzeug ist mit einem Kamerasystem SONY HDC-3300R / HDCU-3300R mit Fujinon-x88-Linse ausgestattet. Für Speicherung und Replay wird ein EVS XT3 USB Server mit 8 Kanälen verwendet.

Für die Signalverarbeitung ist ein SAM-IQ-Modular vorhanden. Im Vision-Bereich arbeiten zwei 17-Zoll-Monitore von Panasonic und vier 9-Zoll-Monitore von Sony mit einem Harris-8-Kanal-Multiviewer System.

Während Produktionen wird das Slow-Motion-Material mit dem T6 aufgenommen und bearbeitet und dann an größere Übertragungswagen weitergegeben. Das Fahrzeug bietet zwei Operatoren ausreichend Platz, um während den Produktionen problemlos im T6 zu arbeiten.