Wildes Licht für Schandmaul | Die Referenz
Skip to main content

Wildes Licht für Schandmaul

Martin Heinings Lichtdesign für Schandmaul auf DieReferenz.de
Martin Heinings Licht für Schandmaul: Ein Bericht, ein Interview und ein ganz spezieller Stummfilm.

Seit zwölf Jahren ist Martin Heining von der Landsberger Produktions- und Verleih-Firma RainAge als Lichtdesigner und Produktionsleiter mit Schandmaul unterwegs. Schon damals kannte er die Musiker und sagte nicht nein, als er für ein einmaliges Konzert einer bunt zusammengewürfelten Truppe das Licht machen sollte. Denn eigentlich wollte man nur einmal miteinander auftreten.

Martin Heining von RainAge für Schandmaul auf DieReferenz.de

Er ist Produktionsleiter und sorgt für das Lichtdesign bei Schandmaul: Martin Heining.

Nun gibt es Schandmaul seit zwölf Jahren, und eben gönnte man sich eine kreative Pause, um das neueste Album "Traumtänzer" aufzunehmen. Und dann ging's natürlich gleich auf Tour. 17 Shows wurden gespielt, ehe in der Münchner Zenith-Halle das Abschlusskonzert anstand.

Martin Heining setzte auch auf dieser Tour keinerlei Frontlicht und keinerlei Video ein. "Das sind alles Weltklasse-Musiker, da muss ich nichts kaschieren und nichts hinzufügen", so sein Statement vor Ort. Dass sein Lichtdesign trotzdem weder altmodisch noch langweilig war, lag sicherlich an seinen Fähigkeiten, mit Licht regelrechte Bilder zu malen.

Andreas Reinbacher von PreWorks auf DieReferenz.de

Er sorgte mit den neuen High End Spots für die Initialzündung:
Andreas Reinbacher von PreWorks.


Es lag aber auch ein wenig an dem eingesetzten Material, ganz besonders an den neuen intellaspots von High End Systems,
die Andreas Reinbacher von PreWorks für die Show probeweise zur Verfügung gestellt hatte.

Martin Heinings Licht für Schandmaul auf DieReferenz.de
Martin Heinings Licht für Schandmaul auf DieReferenz.de

Heining verliebte sich nach eigenen Worten ein wenig in die Lampe, auch wenn er sie zunächst bei der Vorführung in der Werkstatt gar nicht so besonders fand. Aber dann kam die Wahrheit auf der Bühne: "Als ich die das erste Mal eingeschaltet habe, ist mir die Kinnlade heruntergefallen", sagt Heining rückblickend.

Martin Heinings Licht für Schandmaul auf DieReferenz.de
Martin Heinings Lichtdesign für Schandmaul 2011 auf DieReferenz.de
Weitere Informationen zu Martin Heinings Arbeit und dem eingesetzten Material sehen Sie in dem folgenden Video.

Es folgt darauf ein kurzer Stummfilm mit Ausschnitten des Auftritts von Schandmaul, nachdem die Plattenfirma uns die Veröffentlichung mit Ton untersagt hat. Könnte sich ja jemand eine CD kaufen wollen ...

www.schandmaul.de

www.rain-age.de

www.preworks.at