Mackie Master Fader App 2.1

24.02.2014

Noch mehr Möglichkeiten der Sound-Gestaltung durch neue DSP-Funktionen in allen Ausgängen.



Mackie kündigt heute ein weiteres Update der Master Fader App an, mit der man Mackies digitale DL-Mischpulte ansteuert. Die neue Master Fader App v2.1 ist ab sofort lieferbar und bietet viele neue Möglichkeiten wie beispielsweise das neue Processing im Ausgang.

 

Update für Mackie iPad App

 

Dazu Mackie-Produktmanager Ben Olswang: "Es sind bereits circa 1,5 Millionen Shows mit den beliebten Pulten der DL-Serie gemischt worden. Wir haben uns nun auf professionelle Features konzentriert und neue leistungsstarke Processing-Möglichkeiten hinzugefügt. Damit werden keine weiteren teuren externen Systemprozessoren mehr benötigt."

Mit Master Fader v2.1 kommt ein parametrischer 4-Band-EQ auf allen Outputs. Der neue EQ ist parallel zum vorhandenen grafischen 31-Band-EQ nutzbar und ermöglicht somit mehr Kontrolle über die Ausgangssignale.

Der neue parametrische EQ verfügt zusätzlich über separate Hochpass- und Tiefpass-Filter mit variabler Flankensteilheit. Ebenso neu ist das Delay für die Laufzeitanpassung pro Ausgang. Mit bis zu 350 ms Verzögerung pro Output können Delay-Tower, Fills und weitere Laufzeitkorrekturen ideal angepasst werden. Dieses Delay verfügt darüber hinaus über eine praktische Temperaturanpassung, um die Laufzeit in Abhängigkeit der Umgebungstemperatur anzupassen.

 

Mackie iPad App

 

Ben Olswang betont: "Zusätzlich zu den neuen Processing-Möglichkeiten wollten wir die Arbeit mit den DL-Mischern für viele Anwender weiter erleichtern. Daher verfügt die neue App neben Englisch nun über vier weitere Bediensprachen: Deutsch, Spanisch, Französisch und Mandarin."

Durch die Bedienung der Master Fader App in der Muttersprache wird die Anwendung des DL-Mischers noch leichter und intuitiver. Weiterhin werden viele Anwender Funktionen nutzen, die zwar schon früher vorhanden waren, aber möglicherweise nicht vollständig verstanden wurden.

Die Master Fader App v2.1 kann kostenlos im App Store heruntergeladen werden.

Anwender, die schon die Vorversion auf dem iPad haben, können direkt über das iPad updaten.
 

Lesen Sie auch: