Thorsten Klein bei dimedis

29.08.2018

Thorsten Klein wird neuer Bereichsleiter Messelösungen im FairMate-Team von dimedis.

 

Das Software-Unternehmen dimedis hat für die Einlass- und Besuchermanagement-Software FairMate einen neuen Bereichsleiter. Thorsten Klein leitet ein verstärktes FairMate-Team und berichtet direkt an den Geschäftsführer Wilhelm Halling.

Thorsten Klein hat viele Jahre Erfahrung als Fach- und Führungskraft im IT-Projekt- und Qualitätsmanagement. Vor seinem Start bei dimedis war der studierte Diplom-Informatiker neun Jahre lang bei dem welweit tätigen Medizintechnikunternehmen Varian Medical Systems Particle Therapy GmbH. Dort war er im Engineeringmanagement in der Protonentherapie tätig.

Zu seinen zentralen Aufgaben gehörten die Leitung der Abteilungen "Continuous Product Engineering" und "Software Quality Assurance". Zuvor hat Thorsten Klein bereits viele Jahre Erfahrungen in der Software-Entwicklung und der Führung großer Teams gesammelt. Von 2005 bis 2008 war Klein bei dem Maschinenbauer AB Graphic International als Bereichsleiter für die Software-Entwicklung und als Anwendungsbetreuer tätig.

 

Bei dimedis: Thorsten Klein

Jetzt leitet er den Messebereich bei dimedis: Thorsten Klein.

 

Bei dimedis wird Thorsten Klein als Bereichsleiter Messelösungen das verstärkte FairMate-Team führen und verantwortlich sein für die FairMate-Projektteams rund um die Kunden Koelnmesse, Messe Düsseldorf, Westfalenhallen Dortmund, Reed Exhibitions Deutschland, Stockholmsmässan, AVOXA, dmexco, Karlsruher Messe und Kongress und die Hamburg Messe und Congress.

Auch die Weiterentwicklung der FairMate-Produktgruppe liegt in seiner Hand. Mit dem konsequenten Ausbau der Tools und der Funktionalitäten der FairMate-Produkte und Dienstleistungen soll die Beziehung zu den existierenden Kunden ausgebaut werden, neue Zielgruppen sollen aktiv angesprochen werden.

 

Thorsten Klein sagt: "dimedis hat in den vergangenen Jahren mit FairMate definitiv einen Meilenstein für das Einlass- und Besuchermanagement von Messen und Events gesetzt. Auf der Grundlage meiner bisherigen Erfahrungen – gerade bei den Themen Qualitätssicherung und Produktentwicklung- freue ich mich sehr darauf, meinen Beitrag dazu zu leisten, das Produkt weiterzuentwickeln und den Geschäftsbereich 'Messelösungen' zu stärken und weiter auszubauen."