Ein Dach für die Zauberflöte

cast realisiert mit der ARCstage II XT ein elegantes Bühnendach für die Felsenbühne Rathen.


 

Die Felsenbühne in Rathen ist eine Freilichtspielstätte im großartigen Elbsandsteingebirge, die ausschließlich durch die Landesbühnen Sachsen bespielt wird. Die 1.950 Zuschauer fassende Stätte liegt inmitten der berühmten Sandsteinfelsen.

 

Das Bühnendach von cast schützt die Musiker bei der "Zauberflöte" auf der Felsenbühne Rathen
Das Bühnendach von cast schützt die Musiker bei der "Zauberflöte" auf der Felsenbühne Rathen.

 

Das Stammhaus der Landesbühnen Sachsen befindet sich in Radebeul. Regelmäßig auf dem Programm stehen der Freischütz und ein Stück von Karl May, der in Radebeul beheimatet war. Daneben werden verschiedene Kinder- und Familieninszenierungen geboten.

In diesem Jahr haben sich die Landesbühnen eine Neuinszenierung der Mozart-Oper Die Zauberflöte vorgenommen. Üblicherweise sitzt das Orchester auch in der Felsenbühne Rathen im Orchestergraben, der überdacht und hydraulisch verfahrbar ist. Für die Zauberflöte wünschte sich das Regieteam das Orchester jedoch auf eine Podestbühne im Bühnenhintergrund.

Ein klassisches Orchester muss zum Schutz der wertvollen Instrumente natürlich überdacht sein. So machten sich die verantwortlichen Techniker der Felsenbühne auf die Suche nach einer optisch ansprechenden und kosteneffizienten Bühnendach-Lösung – und wurden fündig bei der Firma cast in Hagen.

 

Das Bühnendach von cast schützt die Musiker bei der "Zauberflöte" auf der Felsenbühne Rathen

 

Nach gemeinsamen Beratungen im Februar 2016 entschied man sich für eine 10 Meter lange und 6 Meter tiefe ARCstage II XT mit drei Bögen, die bereits im April ausgeliefert werden konnte. Für die Felsenbühne Rathen wurde die ARCstage II XT modifiziert, um sie an die Gegebenheiten vor Ort anzupassen. Fachplanung und Statik lagen komplett in der Verantwortung von cast.

 

Die ARCstage II ist ein Rundbogendach, welches seit der Markteinführung im Jahr 2006 durch variable Baugrößen von 6 x 4 bis hin zu 10 x 11 Meter für Aufsehen sorgt. Dieses modular aufgebaute und erweiterbare Bühnendach besteht aus Standard-Traversen der Prolyte H30V-Serie und einigen wenigen fiRSTstage-Elementen.

 

Unter der Marke fiRSTstage bündelt cast Lösungen und Produkte aus eigener Entwicklung und Fertigung. Geboren aus der Idee, mit möglichst vielen Standardelementen ein Bühnendach zu konzipieren, bieten die professionellen Bühnenüberdachungen von cast eine praxisnahe Lösung, die Anwendern maximalen Nutzen verspricht.

 

Das Bühnendach von cast schützt die Musiker bei der "Zauberflöte" auf der Felsenbühne Rathen

 

"Wir hatten vor längerer Zeit bereits Truss-Elemente von Prolyte bei cast gekauft", erläutert Volker Hänsel, technischer Direktor der Landesbühnen Sachsen. "Als uns klar wurde, dass wir diese Teile hervorragend in die Bühnendachkonstruktion würden integrieren können, stand unsere Entscheidung fest."

 

Dabei bot das Projekt eine Reihe planerischer und logistischer Herausforderungen – schließlich befindet sich die Spielstätte im felsigen Gebirge. "Man kann da nicht mit dem LKW heran fahren", lacht Hänsel, "sondern muss sehr viel händisch machen". Trotz der Schwierigkeiten habe alles wunderbar funktioniert.

 

"Die Zusammenarbeit mit Heinz Siller und Hüseyin Kartal von cast war sehr angenehm. Beide haben das Dach gemeinsam mit unserem Bühnenmeister und weiteren Technikern aus unserem Haus aufgebaut. Alle Teile haben gepasst und es hat auch noch Spaß gemacht!", so Hänsel weiter.

 

Um die Schönheit der umgebenden Natur nicht zu beeinträchtigen, wählte man ein durchsichtiges Abplansystem für das Dach. So fügt sich das neue Bühnendach aus Sicht der Zuschauer elegant und dezent in die natürliche Kulisse der Felsenbühne Rathen ein. Und das Orchester bleibt nicht nur trocken, sondern hat sogar einen Platz mit Aussicht.
 

Lesen Sie auch: