Laser-Licht statt Flachbildschirm | Die Referenz
Skip to main content

Laser-Licht statt Flachbildschirm

Der interaktive Epson-Projektor EB-1470Ui mit Laser-Lichtquelle als Alternative zu kleinen, unkomfortablen Displays in Konferenzräumen.
 

Epson sagt kleinen, unkomfortablen Flachbildschirmen in Besprechungsräumen den Kampf an und präsentiert als Alternative für Konferenzen den interaktiven Laser-Projektor EB-1470Ui, der eine Bilddiagonale von bis zu 100 Zoll erlaubt.

Dieses All-in-One-Gerät lässt sich einfach aktivieren, hat viele Anschlüsse und ermöglicht dank einer bis zu 20.000 Stunden wartungsfreien Laufzeit einen sorgenfreien "Fit and Forget"-Betrieb. Produktivität, Kooperation und der Datenaustausch mit anderen Geräten stehen bei dem EB-1470Ui an erster Stelle.

So erlaubt seine drahtlose Schnittstelle das Projizieren von Inhalten auf Whiteboards oder anderen Medien. Außerdem lassen sich Anmerkungen von mobilen Geräten wie Smartphone, Tablet-PC oder Laptop aus einbringen.

Dank automatischer Startfunktion ist das Gerät einsatzbereit, sobald es angeschlossen wurde, was Zeit spart. Die große, hochauflösende Projektionsfläche von bis zu 100 Zoll Bilddiagonale stellt sicher, dass jeder Konferenzteilnehmer alle Details einer Präsentation deutlich sieht.

 

Laser-Projektor statt Bildschirm: Epson bringt mit dem EB-1470Ui ein ziemlich cooles Teil in den Konferenzraum.
Laser-Projektor statt Bildschirm: Epson bringt mit dem EB-1470Ui ein ziemlich cooles Teil in den Konferenzraum.

 

Der interaktive Laser-Projektor EB-1470Ui projiziert auf nahezu alle flachen Oberflächen und verwandelt jede Projektionsfläche in ein digitales Whiteboard, auf dem Inhalte interaktiv per Gesten oder mit Stiften gesteuert werden. So wird der EB-1470Ui zu einer optimalen Lösung für eine effiziente Zusammenarbeit in modernen Besprechungsräumen.

Der EB-1470Ui ist ab November 2017 im qualifizierten Handel verfügbar. Preise stehen noch nicht fest.

 

"Flachbildschirme in Meetings sind oft nicht ausreichend, denn mit ihren kleinen Bilddiagonalen ist vielfach keine gute Bildqualität zu erreichen", sagt Jörn von Ahlen, Leiter Marketing der Epson Deutschland GmbH.

"Aus diesem Grund hat Epson als Alternative für Besprechungsräume den EB-1470Ui entwickelt, denn dank seiner Projektionsdiagonale von bis zu rund 254 cm ermöglicht dieser Projektor eine ausgezeichnete Zusammenarbeit in Videokonferenzen.

Sind in traditionellen Konferenzen gewöhnlich zwei Flachbildschirme zur Übertragung von Inhalten erforderlich, bietet die Split Screen-Funktion des EB-1470Ui eine einfache und elegante Möglichkeit, zwei Dokumente unabhängig voneinander zu präsentieren. Die Teilnehmer bearbeiten dabei die projizierten Inhalte ganz leicht per Gestensteuerung oder mittels zweier interaktiver Stifte.

Zusätzlich ermöglicht der EB-1470Ui jedem das Einbringen von Anmerkungen in die Projektion oder gleich ganze Bildschirminhalte mobiler Geräte wie Smartphones, Tablet-PCs oder Laptops."

 

Der EB-1470Ui unterstützt alle gängigen Software-Lösungen für Laptop, Desktop-PC oder vergleichbarer Geräte. Der Projektor hat zwei HDMI-Anschlüsse sowie eine drahtlose Schnittstelle.

Seine Projektionsfläche lässt sich von etwa 70 bis 100 Zoll skalieren. Dabei sorgt die WUXGA-Auflösung (1.920 x 1.200 Pixel) für ein scharfes Bild und ein intensives, visuelles Erlebnis.

Dank der automatischen Helligkeitsanpassung produziert das Gerät auch in nicht abgedunkelten Umgebungen ein helles Bild mit natürlichen Farben. Die gleichhohe Farb- und Weißhelligkeit von bis zu 4.000 Lumen sowie ein Kontrast von bis zu 1:2.500.000 sorgen für intensive Farben und detailreiche Schattenpartien.
 

www.epson.de