Movecat VMK-S ll Kettenzüge lieferbar

Vier neue BGV C1-Kettenzüge mit Traglasten bis 1.250 kg von Movecat stehen zum Einsatz bereit.

 

Mit den VMK-S ll-Kettenzügen bietet Movecat Anwendern aus der Veranstaltungstechnik vier BGV C1-Kettenzüge mit hoher Flexibilität für den professionellen Einsatz. Die Geräte repräsentieren den führenden Branchenstandard und erfüllen sämtliche Anforderungen für szenische Verwandlungen von Lasten über Personen.

 

Movecat Kettenzüge der VMK-Serie

Movecat liefert die Kettenzüge der VMK-Serie in geprüfter, betriebsfertiger Ausführung aus.

 

Die Serie besteht aus vier Maschinen – MINI 125, MIDI 250, MAXI 500 und MEGA 1250 – und ermöglicht das Verfahren von Lasten im Bereich von 125 kg bis 1.250 kg.

Jeder der vier VMK-S II-Kettenzüge bietet stufenlos regelbare Geschwindigkeiten von bis zu 40 m/min – im Closed-Loop-Modus, der Fahrten mit vollem Drehmoment über den Nullpunkt hinaus ermöglicht.

Die angefahrenen Positionen lassen sich für präzise Ziel- und Synchronfahrten auf weniger als +/- 1 mm exakt reproduzieren, was auch in komplexesten Produktionen maximale Verlässlichkeit verspricht.

Damit der Anwender jederzeit einen unmittelbaren Überblick über die zu tragenden Lasten hat, verfügen die Züge der VMK-S-Serie über ein in die Einlochöse integriertes, wartungsfreies Echtzeit-Lastmessmodul (LME) inklusive SIL-Prüffunktion.

Dank der beiden unabhängigen und geräuscharmen Bremsen sowie der geräuschgedämpften Lager stellen auch Einsätze in akustisch sensiblen Umgebungen kein Problem dar.

Die VMK-S II-Kettenzüge erfüllen die Vorschriften und Normen BGV C1/DGUV V 17/18, DIN 56950-1 sowie EN 61508. Darüber hinaus sind die Züge für SIL 3-Anwendungen ausgelegt.

In der V-Motion E-Serie hält Movecat auch diverse Powerpacks für den Betrieb von geregelten Antrieben wie der VMK-S-Serie bereit. Dabei handelt es sich um Antriebe mit Motorleistungen von 250 W bis 7.500 W, von denen jedes Modell in ein- und zweikanaliger Achsrechner-Ausführung erhältlich ist.