Robycam für die Holzfäller

21.11.2016

Ein Robycam-3D-Kamerasystem zeigt die STIHL-Weltmeisterschaft der Sportholzfäller aus allen Perspektiven.




 

Am 11. und 12. November 2016 fanden in der Stuttgarter Porsche-Arena die STIHL-TIMBERSPORTS-Weltmeisterschaften statt. Für neue Perspektiven in der TV-Berichterstattung über dieses Event sorgte das Robycam-Seilkamerasystem.

 

STIHL TIMBERSPORTS Series in der Stuttgarter Porsche-Arena
STIHL TIMBERSPORTS Series in der Stuttgarter Porsche-Arena



 

Zum Einsatz kam der Robycam Head zusammen mit einer Grass Valley LDX C80 Compact Worldcam und einer Canon HJ14 Optik, die endless pan von 360 Grad ermöglichten. Robycam wird europaweit von Broadcast Solutions vertrieben und auch die Betreuung während des Events erfolgte, gemeinsam mit den Produktspezialisten, durch die Techniker des deutschen Systemintegrators.

Am 11. und 12. November trafen sich mehr als 100 Sportler aus 23 Nationen zur Weltmeisterschaft der Sportholzfäller in der Stuttgarter Porsche-Arena. Unter dem Beifall der rund 11.000 Besucher kämpften die weltbesten Sportholzfäller in Team- und Einzelwettkämpfen um die Titel.

Die STIHL TIMBERSPORTS Series besteht aus sechs Disziplinen, je drei mit der Axt – Springboard, Standing Block Chop und Underhand Chop – und drei an der Säge – Stock Saw, Single Buck, und Hot Saw. Die meisten der Disziplinen entstanden aus traditionellen Waldarbeitertechniken und werden seit über 150 Jahren ausgeübt.

 



 

In Stuttgart standen Team- sowie Einzelwettkämpfe auf dem Programm. Am Ende siegte in der Teamwertung die Mannschaft aus Australien. Weltmeister im Einzelwettkampf wurde Jason Wynyard aus Neuseeland.

Zum ersten Mal setzte der Veranstalter auf ein Robycam-Seilkamerasystem, um den Zuschauern in der Halle und bei der TV-Berichterstattung noch attraktivere Bilder und Perspektiven zu bieten.

Die Winden des Robycam-3D-Kamerasystems wurden in der Porsche-Arena an vier Haltepunkten befestigt, so dass das System den gesamten Innenraum der Arena mit rund 2000 Quadratmetern überfliegen konnte. Über die vier Winden wurde das System in der Halle bewegt. In einer Höhe von 3 bis 8 Metern bespielte das Robycam-System den Innenraum und erreichte eine maximale Geschwindigkeit von 9 Metern pro Sekunde.

Eine fünfte Winde übernahm die Übertragung der Steuersignale der Kamera und der Optik. Ebenso wurde über dieses Fiber-Kabel das HD/SDI-Signal der Kamera direkt und ohne Delay an den Ü-Wagen gesendet.

Für die Veranstaltung kam eine Grass Valley LDX C80 compact Kamera mit Canon-HJ14-Optik zum Einsatz. Die perfekt abgestimmte Kamera und der Kopf der Robycam sorgten für endless pan von 360 Grad. Im Dolly der Robycam ist ein leistungsstarker Akku integriert, der eine Produktionszeit unter Volllast von 8 Stunden ermöglicht.

Robycam ist ein 3D-Kamerasystem, das aus zwei Elementen besteht. Gyro-stabilisierte Kameraköpfe, die 1-2D- oder 3D-Kamerabewegungen möglich machen, werden mit Kabelkamerasystemen, Kränen, Schlitten oder Schienen eingesetzt. Zusammen mit einer leistungsstarken Fernbedienung produzieren die Systeme spektakuläre Bilder.

Die RobyHeads sind gyro-stabilisierte, aus Karbon gefertigte Kameraköpfe, die mit niedrigem Gewicht und höchster Stabilität unter härtesten Produktionsumgebungen beeindrucken. Durch die perfekte Abstimmung der Kameraköpfe mit den eingesetzten Kameras und Optiken sind Kamerabewegungen in 360 Grad möglich.

RobyHeads können mit allen marktüblichen 2/3-Zoll-Box-Kameras betrieben und in die bewegungsgesteuerten 1-2D- und 3D-Robycam-Systeme integriert werden. Die Fernsteuerung bietet Zugriff auf alle Funktionen der verwendeten Kameras und Optiken sowie auf umfassende Funktionen der Köpfe, Kräne oder Schlitten.

Das größte Robycam-3D-System ist ideal geeignet für große Veranstaltungen im Innen-oder Außenbereich. Es verwendet vier echtzeit-gesteuerte automatische Winden und ein ausgeklügeltes Bewegungssteuerungssystem, das millimetergenaue und schnelle Kamerabewegungen erlaubt – bis zu 10 Meter ro Sekunde in allen Achsen sind möglich. Das System hat einen Aktionsradius von bis zu 200 x 200 Metern und mehr.



 

Lesen Sie auch: