Sennheiser EKI 830

30.11.2012


Schlecht hören und trotzdem brillanten Sound im Konzert - das verspricht der Sennheiser EKI 830.



 

Mit dem Infrarot-Taschenempfänger EKI 830 verspricht Sennheiser exzellente Klangqualität in Kultur-, Entertainment- und Konferenzeinrichtungen - auch für Menschen mit eingeschränktem Hörvermögen. Der Empfänger bringt die Vorteile privater Hörunterstützung in den Bereich professioneller Veranstaltungen. Sennheiser hilft den Theatern, Opern, Kinos sowie Konferenz- und Kongressveranstaltern damit, ihren Gästen eine optimale Hörunterstützung anzubieten.

Der Empfänger wurde mit dem Ziel konzipiert, Hörgeschädigten eine bestmögliche Audiounterstützung und erhöhten Bedienkomfort bei Veranstaltungen zu bieten. "Dank der neu entwickelten Software für den Empfänger EKI 830 können wir Nutzern mit Hörbeeinträchtigung eine bestmögliche Klangqualität bieten, sei es auf einem Konzert, im Theater, im Kino oder in einem Konferenzsaal", sagt Jens Werner, Produktmanager bei Sennheiser.
 


Benutzerfreundlichkeit für alle

Eine intuitive, komfortable Bedienung und ein gutes Klangbild standen bei der Entwicklung des EKI 830 im Vordergrund. Die Veranstalter haben die Auswahl zwischen zwei Breitbandkanälen, die zwei Mono- oder eine Stereoübertragung auf 2,3 MHz und 2,8 MHz ermöglichen. Das Gerät speichert die Kanaleinstellungen automatisch ab. "Zum Beispiel bei Opern und Musiktheaterveranstaltungen ist diese Option besonderes hilfreich. Die Techniker wählen einfach vor der Aufführung den Kanal aus, und der Sennheiser-Empfänger speichert die Einstellungen, auch wenn das Gerät zwischendurch ausgeschaltet wird", erklärt Jens Werner.
 

 

Sennheiser EKI 830 verhilft Hörgeschädigten zu perfektem Sound auf Veranstaltungen

Der Sennheiser EKI 830 verhilft Hörgeschädigten zu perfektem Sound auf Veranstaltungen.

 


Die Endnutzer haben mit dem EKI 830 die Möglichkeit, individuelle Einstellungen vorzunehmen. Durch einen ergonomischen Regler können sie Lautstärke und Balance an persönliche Bedürfnisse anpassen.
 


Flexibel und zuverlässig


Die Technik des EKI 830 basiert auf dem erfolgreichen Empfänger RI 830 S für private Nutzung und wurde an die besonderen Erfordernisse professioneller Veranstaltungen angepasst. So wurden unter anderem bestimmte Warnsignale - zum Beispiel bei der Entfernung vom Sender - abgeschafft. So können die Gäste die Pausen ungestört genießen, auch wenn sie das Gerät nicht ausschalten. Außerdem bietet das Infrarot-System den Vorteil, dass es Übertragungen in benachbarten Veranstaltungsräumen nicht beeinträchtigt.
 

Gäste können ihre Hörgeräte über die Induktionsschlinge EZT 3011 anschließen. Das Gerät kann auch mit Kopfhörern (3,5 mm Klinke) verwendet werden. Der Lithium-Polymer-Akku garantiert eine Betriebsdauer von bis zu zwölf Stunden. Der Empfänger ist kompatibel mit dem Infrarot-Breitbandsteuersender SI 1015 und den Leistungsstrahler SZI 1015 und SZI 1029. So bietet der Taschenempfänger EKI 830 eine ideale Ergänzung für die Infrarotsysteme von Sennheiser.

 

Der neue Infrarot-Empfänger EKI 830 von Sennheiser ist ab sofort verfügbar.
 


www.sennheiser.com