SHOWTECH mit scharfem Profil

24.07.2012


Als "Internationale Fachmesse und Kongress für Theater, Film und Event" geht die SHOWTECH 2013 in die nächste Runde.

 

Man kennt sie als "Weltforum für die Bühne", doch sie ist weit mehr als das. Darum bekommt die traditionsreiche Messe, die seit 1984 alle zwei Jahre in Berlin stattfindet, jetzt einen neuen Untertitel. Als "Internationale Fachmesse und Kongress für Theater, Film und Event" findet die SHOWTECH 2013 vom 18. bis 20. Juni in den Hallen 1 bis 4 auf dem Berliner Messegelände statt.

"Mit dem neuen Untertitel wollen wir deutlicher aufzeigen, was alles in der SHOWTECH steckt", sagt SHOWTECH-Event-Director Markus Jessberger, der auch mit dieser Maßnahme das Profil der SHOWTECH schärfen will. "Die Messe ist seit über 25 Jahren international marktführend im Bereich Bühnentechnik, das ist bekannt. Weniger bekannt ist, wie viele Berührungspunkte die SHOWTECH mit anderen Bereichen hat – das wollen wir mit dem neuen Untertitel 'Internationale Fachmesse und Kongress für Theater, Film und Event' unterstreichen."
 

 

SHOWTECH als Messe auch für Film, Fernsehen und Festival

 

 


Denn die Neu- und Weiterentwicklungen der Aussteller aus professioneller Lichttechnik, Audio- und Medientechnik, Ausstattung und Dekoration sind nicht nur für Technische Leiter und Kreative aus Theatern und Opernhäusern interessant. Längst zieht die SHOWTECH auch Besucher aus den Bereichen Film und Fernsehen, Event und Festival an.
 



Mehr als Messe
 

SHOWTECH als Messe, aber auch als Info-, Tagungs- und Kongress-Forum

 


Doch nicht nur der technische Bereich ist für Besucher aus Theater, Film und Event interessant – die SHOWTECH wird 2013 ihren Fort- und Weiterbildungscharakter stärker ausbauen. Markus Jessberger: "Wir hatten gerade 2011 eine große Resonanz auf die Kongresse, Tagungen und Foren zu den unterschiedlichsten Themen von der Lichttechnik über die Energieeffizienz und der neuesten Funkmikrofontechnologie bis hin zu Kostümdesign. Die Profis informieren sich auf der SHOWTECH." Daher bleiben Themen- und Diskussionsforen fester Bestandteil der Messe und sollen weiter ausgebaut werden.

Erste Neuigkeiten gibt es bereits ein Jahr vor Messestart:
In der Planung sind bereits das DTHG-Forum und die Tagung der Kostümschaffenden. Auch die Aktionsbühne Sicherheit wird es wieder geben, neu dabei ist der Safety Pavilion, ein angegliederter Ausstellungsbereich. Bereits jetzt hat das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi) grünes Licht gegeben für einen erneuten Ausstellungsbereich, den BMWi Pavilion, mit dem junge innovative Unternehmen bei ihrer Teilnahme an internationalen Leitmessen gefördert werden.

Worüber sich der SHOWTECH-Chef besonders freut: "Bereits jetzt sind über 70 Prozent der Fläche für 2013 gebucht." Erwartet werden über 350 internationale Aussteller aus den Bereichen Bühnentechnik, Lichttechnik, Tontechnik, Sicherheit, Ausstattung, Medientechnik und Infrastruktur.
 


Neuer Internet-Auftritt
 

Neuer Online-Auftritt der SHOWTECH

 
Auch online hat sich die SHOWTECH an den neuen Untertitel angepasst:
Auf der neuen Messe-Website www.showtech.de findet man übersichtlich alle Informationen zu Ausstellern und Ausstellungsbereichen entsprechend der unterschiedlichen Besuchergruppen. Aussteller und Besucher können sich bereits ein Jahr vor der Messe über umfangreiche Online-Dienste auf die SHOWTECH 2013 vorbereiten.

Aussteller finden neben einem ausführlichen Messeprofil und detaillierten Hallenplänen auch die Anmeldeunterlagen.
Ebenfalls praktisch für Besucher sowie Aussteller: Das online Travel Center mit allen Informationen zur Anreise und Hotelbuchung in Berlin. Bis zur Messe wird die neue Website stetig mit neuen Services und Informationen ergänzt.


www.showtech.de



 

Lesen Sie auch: