Meet-Interview: Kirsten Eicher

25.06.2008


Auf der Meet 2008: Kirsten Eicher von Look Solutions über neuen Auftrieb in der Türkei und ...


 

DieReferenz: Die erste Hälfte des Jahres ist bald vorbei. Wie sieht Ihre Bilanz aus?
Kirsten Eicher: Immer noch positiv.

DieReferenz: Was war Ihr wichtigstes Projekt in diesem Jahr?
Eicher: Wir haben einen neuen Händler in der Türkei dazugewonnen, was sich sehr vielversprechend anlässt.



DieReferenz: Wie ist Ihr Eindruck von der konjunkturellen Lage in unserer Branche?
Eicher: Eigentlich ist es durchaus positiv, was man so hört.

DieReferenz: Was ist für Sie der wichtigste Kanal, um Ihre Kunden über Ihre Produkt-Neuheiten zu informieren?
Eicher: Einmal Internet, also unsere Homepage, dann Mailings an sämtliche Auslandsdistributoren, Messen natürlich und teilweise auch Direktmailings.

DieReferenz: Spielen für Sie auch Projekte und Produktionen eine Rolle beim Produkt-Marketing?
Eicher: Für unsere Internet-Seite, die wir Anfang des Jahres neu gemacht haben, haben wir auch unsere Distributoren gebeten, uns Referenzen zu nennen. Da haben wir schon einiges zusammengestellt. Es ist natürlich auch wichtig zu sagen, bei dem oder dem Projekt werden Look-Maschinen eingesetzt, aber oft kriegt man das leider gar nicht mit.

DieReferenz: Wie wichtig sind Tests in Fachmedien für Sie?
Eicher: Wenn die Geräte bis in die Details unter gleichen Bedingungen getestet werden, kann das natürlich durchaus hilfreich sein.

DieReferenz: Was halten Sie von den einschlägigen Internet-Foren wie dem Lichtler-Forum oder dem PA-Forum?
Eicher: Foren finde ich sehr interessant, das lese ich auch immer gern, um auch zu sehen, wie wir da aufgestellt sind. Für uns ist das ein Kanal, um zu erfahren, was unsere Kunden sagen.

DieReferenz: Nutzen Sie selbst Foren, Blogs oder ähnliches?
Eicher: Ja, bisher zwar noch nicht aktiv, aber ich würde mich dann auch entsprechend „outen“ sozusagen, dann kann man ja trotzdem Hilfestellung geben und Fragen beantworten.