Robe wird 25 Jahre alt und feiert

25.03.2019

Auf der Prolight + Sound 2019 feiert Robe 25. Geburtstag mit einem imponierenden Stand und einer Reihe neuer Produkte.

 

Robe feiert dieses Jahr das 25jährige Jubiläum und ist ausgesprochen stolz darauf, an der Prolight+Sound 2019 als eine der marktführenden Firmen teilzunehmen.

Der wie immer hochkarätige Stand wird den aufregenden Werdegang der Firma wiederspiegeln. Zudem wird es eine weitere spektakuläre Live Show geben, die das abschließende Kapitel der Robe "Lost Worlds"-Trilogie zeigt, welche auf der PLASA 2018 in London begann.

Die Show wird jede Stunde zur vollen Stunde stattfinden, und die begleitende Lichtshow wird natürlich komplett aus der neuesten Produktpalette an Robe-Produkten geliefert.

Robe nutzt die strategische Relevanz der Messe und deren internationale, weltoffene Ausrichtung, um gleich mehrere neue Produkte zu zeigen.

 

Robe T1 Profile + T1 Profile FS

 

Robe T1 Profile

Premiere in Las Vegas, jetzt in Frankfurt: Der Robe T1 Profile.

 

Der T1, zuerst auf der LDI 2018 vorgestellt, wurde eigens für die hohen Anforderungen von Theater, Fernsehen und Touring konzipiert und meistert alle drei Herausforderungen.

Das MSL-LED-Modul (für "Multi-spektrale Lichtquelle") sorgt für eine Lichtleistung von bis zu 10.075 Lumen. Damit ist der Scheinwerfer richtig hell – und das bei sehr leisem Betrieb.

Mit seiner CMY-Farbsteuerung, einem komplett neuen Farbmischsystem und einer CCT-Steuerung von 2.700 bis 8.000 Kelvin stehen einem alle Möglichkeiten in Sachen Farbe offen.

Das geschlossene Optik-System hält Staub und Schmutz fern und reduziert so die Wartung auf ein Minimum.

Alle theatertypischen Anforderungen an die Dimmung des Scheinwerfers werden mit dem Robe-eigenen stufenlosen 18-Bit-Dimmersystem erfüllt. Der hohe CRI-Wert von über 90 sorgt für natürliche Hauttöne.

Für den Einsatz beim Film bietet der T1 einen speziellen Kanal für Plus-Minus-Grüntöne sowie "Cpulse", eine Pulsweitenmodulations-Steuerung für flimmerfreies Licht.

Diese Funktionen werden ergänzt durch ein Blendenschieber-System, zwei über den vollen Zoom-Bereich einsetzbare Frosts, speziell entwickelte Breakup- und Aerial-Gobos, ein Animationsrad und ein Prisma.

Der T1 Profile FollowSpot (FS) ist am Kopf mit einer abnehmbaren Digitalkamera ausgestattet und bildet gemeinsam mit der RoboSpot-BaseStation ein komplettes System für den Betrieb als ferngesteuerter Follow-Spot. Ein Fall für den Einsatz in Theatern, TV Studios, Konzertlocations und anderen Auditorien.

 

Robe T1 Wash

 

Robe T1 Wash

 

Der T1 Wash ist der neueste Scheinwerfer aus Robes T1-LED-Serie, die für den Einsatz im Theater, Fernsehen und im Touring entwickelt wurde.

Robes MSL-LED-Modul (für "Multi-spektrale Lichtquelle") bildet das Herzstück des T1 Washs und sorgt für eine Lichtleistung von 10.000 Lumen. Damit ist er auch er richtig hell und dabei wohl ziemlich leise.

Der T1 Wash kann sowohl mit einer Fresnel- als auch mit einer PC-Linse ausgestattet werden, und liefert so immer die spezifischen Beleuchtungseigenschaften, die etwa im Theater oder im Fernsehstudio gebraucht werden. Wie beim T1 Profile und T1 Profile FS hält auch hier das geschlossene Optik-System Staub und Schmutz fern und reduziert damit die Wartung.

Die Farbsteuerung und die DataSwatch-Filter ermöglichen eine große Auswahl an vorprogrammierten Farben. Diese werden zudem durch den neuen Robe RCC-Algorithmus (für Robe Colour Calibration) ansteuerbar, und gleichzeitig sorgt eine CCT-Steuerung von 2700 bis 8000 Kelvin dafür, dass jegliche Farbkombinationen möglich sind.

Alle theatertypischen Anforderungen an die Dimmung des Scheinwerfers werden mit dem neuen L3-"Low Light Linearity"-Dimmungssystem erfüllt, welches die "Smoothness" des Scheinwerfers auf eine ganz andere Ebene der Feinheit und Präzision setzen soll.

Der hohe CRI-Wert von über 90 sorgt zudem für natürliche Hauttöne, die typischerweise für Performances und Übertragungen gebraucht werden.

Für den Einsatz beim Film bietet der T1 einen speziellen Kanal für Plus-Minus-Grüntöne sowie "Cpulse", eine Pulsweitenmodulations-Steuerung für flimmerfreies Licht.

Auch dieser Scheinwerfer kommt mit Torblenden, sein Zoom-Bereich reicht von 7 bis 50 Grad, dazu gibt es einen Beamshaper, ein Scrim-Modul mit 180 Grad Rotation und einen leichten und einen mittleren Frost. Damit steht für den Einsatz bei Film, Fernsehen, Theater und auf Tour nichts mehr im Wege.

 

Robe iPointe

 

Robe iPointe

Gutes Licht auch bei schlechtem Wetter: Robes neuer iPointe.

 

Robes neuer IP65-zertifizierter iPointe kombiniert den IP-Schutz mit den Effekten des MegaPointe – das macht ihn zu einem wirklichen All-in-one-Scheinwerfer.

Gedacht für jedes Szenario, das mit unvorhersehbarem Wetter umgehen muss, ist der iPointe ein heller, starker und vielseitig einsetzbarer Scheinwerfer, der sowohl als Beam als auch als Spot, Effekt- oder Wash-Light einsetzbar ist.

An dem Schutz für den Scheinwerfer hat die Robe Entwicklungsabteilung über zwei Jahre lang getüftelt. Jetzt gibt es da eine Reihe von Filtern und Luftkammern, die das Eintreten von Wasser verhindern. Außerdem sind auch die Optik, die Gobo- und Farbsysteme geschlossen und damit auch perfekt gegen Staub geschützt, womit so manche Reinigung und Instandhaltung überflüssig werden sollte.

Die Lichtquelle des iPointe ist eine 310-Watt-Lampe mit einer Lebenszeit von bis zu 4.000 Stunden, die von Osram speziell für Robe entwickelt wurde. Sie produziert einen kristallklaren, scharfkantigen Beam, der von 1,8 Grad auf 42 Grad ausweitbar ist. Der Beam ist auch durch eine innovative Torblendenemulation akkurat form- und positionierbar.

Statische und rotierende Glasgobos erschaffen präzise Gegenlicht-Effekte und projizieren mit einem präzisen Feld die einzelnen Bilder.

Die Effekt-Engine, bekannt vom MegaPointe, kann zwölf verschiedene Beam- und Flower-Effekte realisieren, was die Kombination von Kreativität und Wetterbeständigkeit auf ein neues Level bringt.

Dank seines Designs kann der iPointe ohne aufzufallen mit dem MegaPointe kombiniert werden – er bietet exakt die gleiche DMX-Steuerung, mit dem feinen Unterschied eines gut geschützten, wasserresistenten Gehäuses.

 

Robe SuperSpikie

 

Robe SuperSpikie

 

Der SuperSpikie wurde auf der PLASA 2018 vorgestellt und ist viermal heller als der reguläre Spikie, der seit 2016 auf dem Markt ist. Dank seiner rotierenden Gobos projiziert diese "Effektmaschine" jetzt auch noch mehr Designs durch seine hochwertige 165-mm-Austrittslinse!

Der Zoom-Bereich des SuperSpikies ist ebenfalls größer und reicht jetzt von 3,5 bis 42 Grad, und die CMY- und RGBW-Farbmischungen bieten eine große Palette an Abstufungen und Farbnuancen.

In einem Sekundenbruchteil kann der SuperSpikie von einem Beam zu einem Wash übergehen und erzeugt dabei einen Lichtkegel mit nur einem Schatten – wichtig für TV- und Theater-Produktionen.

Der SuperSpikie lässt sich in jeder Position befestigen und verfügt über schnelle, kontinuierliche 360-Grad-Pan- und Tilt-Bewegungsmotoren, die dem Designer weitere Möglichkeiten eröffnen.

 

Robe SilverScan

 

Robe SilverScan

 

Der SilverScan ist der erste aus Robes Sonderedition "Silber"-Serie, mit der Robe das fünfundzwanzigjährige Bestehen des Unternehmens feiert

Dieser Scheinwerfer lässt die Pionierphase der Moving Lights wiederaufleben und erweitert diese mit der neuesten Technik und der höchsten Ingenieurskunst, die es auf dem Markt gibt.

Dabei bietet er alle Eigenschaften, die die "Scan-Ära" zu bieten hatte, damals, als die Idee der Moving Lights in den Köpfen der Industrie für Unterhaltungstechnik an Stellenwert gewann.
Schnelligkeit, großartige Farben und wunderschöne Gobos hatten bei Robe schon immer höchste Priorität – gerade diese Funktionen sind beim SilverScan besonders herausragend.

Die 350-Watt-Weißlicht-LED-Engine liefert mit einer Gesamtleistung von bis zu 9.000 Lumen einen extra schneidigen Beam mit einem homogenen Projektionsfeld und 20.000 Stunden Laufzeit.

Glatte Farbübergänge und lebendige und leuchtende Farben werden durch das CMY-Farbsteuerungssystem und das Farbrad möglich gemacht. Sieben rotierende und neun statische Gobos sorgen für schöne Projektionen oder Gegenlicht-Effekte.

Der nahtlose Zoom kann bis zu einem Maximum von 27 Grad ausgeweitet werden, während das Minimum von 9 Grad einen schneidenden Beam bietet, der zusätzlich für noch mehr Durchschlagkraft mit einer ultraschnellen stufenlosen Iris geformt werden kann.

 

Neue Technik der Linsen-Beschichtung

Robes LED-Wash-Beam-Vorzeigeprodukte – der Spiider und der Tarrantula – und der beliebte kleine LEDBeam 150 sind nun ebenfalls mit der neuen und besonderen Linsen-Beschichtung erhältlich.

 

Diese schützt weiche Plastiklinsen vor Oberflächenstreuung, auch wenn diese oft poliert werden. Dadurch möchte Robe einen helleren Lichtaustritt mit mehr Kontrast und einen besseren Look erreichen.

 

Die anti-statische Eigenschaft der Beschichtung verlängert zudem den Zeitraum, bevor sich an der Linse Staub ansammelt und sich weiße Abbildungen an der Oberfläche sammeln.

 

Diese Technologie wurde ursprünglich dafür entwickelt, täglich geputztes Brillenglas und Autoscheinwerfer sowohl gegen UV-Strahlung als auch gegen Kratzer und Risse zu schützen. Nun wurde sie speziell auf die Ansprüche der Entertainment-Branche angepasst und patentiert.

 

Robe Anolis Eminere 1, 2, 3 und 4

 

Robe Eminere 2

Robe Eminere 2

 

Eminere ist die neue Robe-Anolis-Serie aus linearen LED-Scheinwerfern. Sie wurde von Robe für den Architektur- und Achitainment-Bereich, sowie für eine große Bandbreite an Außen- und Innenanwendungen konstruiert.

Die diversen Optionen für Linsen decken sämtliche denkbare Anwendungen ab, vom Flutlicht über Wash- und Streiflicht auf Wänden bis hin zum Akzentlicht.

Die Auflösung von 18 Bit im Farbmischsystem garantiert eine feine Farbeinstellung sowie stufenlose Dimmung, besonders bis hin in die niedrigen Leistungsstufen.

Der Scheinwerfer ist IP 67-zertifiziert und kann daher extremen Wetterbedingungen standhalten.

Verfügbar sind die Eminere in 1, 2, 3 und 4 Fuß Länge (300 / 600 / 900 / 1200 mm), und sie sind standardmäßig mit RGBW-single-chips ausgestattet. Sie sind dabei ganz einfach anzusteuern – mit einem Pixel pro Fuß. Diese Leuchten können sowohl für feste als auch für temporäre Installationen eingesetzt werden.

Die möglichen Anwendungsbereiche umfassen eine Vielzahl an architektonischen und Architainment-Anwendungen, beispielsweise Innen- und Außenbeleuchtung von Verkaufsräumen, Hotels, Büros, Anwesen, historischen Bauten, multifunktionalen Veranstaltungshallen sowie für Events, Festivals und Konzerte.

 

Robe Anolis Divine 72

 

Robe Anolis Divine 72

 

Das ist der neueste Scheinwerfer der Robe-Anolis-Divine-Serie, der einen kompakten Abstrahlwinkel bilden kann, keinerlei passive Lichtleistung abgibt und eine Reichweite von 120 Metern schafft.

Mit dieser Lichtleistung, der ausgefeilten Farbmischung und der exzellenten Lichtqualität ist der Divine 72 ein Scheinwerfer, der konstruiert wurde, um kreatives Potential in den Bereichen Architektur, Verkauf, der Industrie und bei Kunst – und Unterhaltungsinstallationen umzusetzen.

Der Divine 72 wird von 72 Hochleistungs-Single-Chip-LEDs in RGBW angetrieben, welche nahezu unendliche Möglichkeiten an Farben und Nuancen und ein authentisch sauberes, scharfes Warmweiß bei 7.200 Kelvin bei einem CRI von 70 ermöglichen.

Der Divine 72 lässt sich perfekt mit anderen Produkten der Divine-Serie kombinieren, und der mit 6 Grad besonders schmale Beam lässt den Scheinwerfer feinste Details in Landschaften oder an Gebäudefassaden optimal in Szene setzen.

 

Robe auf der Prolight+Sound 2019
Halle 12.1, D10

Lesen Sie auch: